Energiespartipps alles zum Thema Energie sparen Energieverbrauch senken
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Service » Energiespartipps Energiesparen
 

 Energiespartipps alles zum Thema Energie sparen Energieverbrauch senken


Heizen und Lüften

  • Die Fenster sollten nicht den ganzen Tag angekippt sein, lieber zweimal am Tag die Fenster für 5 Minuten ganz öffnen, s.g. Stosslüften.  Angekippte Fenster sorgen nicht wirklich für frische Luft, lassen aber dennoch viel Wärme ins Freie. Während des Lüftens sollten die Heizkörper ausgemacht werden.
  • Die Fenster und Türen sollten absolut dicht sein. Oft hilft ein zusätzliches Dichtungsband. Auch ist ein Austausch oft günstiger als wie wenn Sie den ganzen Winter die Strasse heizen
  • Ein guter Schutz gegen Kälte und Zugluft bieten Rolläden, Klappläden, selbst Vorhänge. Diese sollten nicht nur nachts geschlossen werden, sondern auch tagsüber wenn man kein Tageslicht benötigt, oder der Raum nicht genutzt wird.
  • Die Heizkörper sollten nicht mit Dekorblenden oder von Vorhängen verdeckt sein, da die Wärme sonst nicht ungehindert in den Raum gelangen kann. 
  • Im Baumarkt gibt es Folien die zwischen das Mauerwerk und dem Heizkörper angebracht werden können. Die meist aus Silberfolie bestehenden Platten reflektieren die Wärme nicht nur, sondern isolieren auch zusätzlich.
  • Nachts sollte man die Heizkörper nur zurückdrehen, nicht ganz ausmachen (Nachtabsenkung). Wenn am nächsten Tag die Zimmer ausgekühlt sind, benötigt die Heizung mehr Energie die Zimmer wieder auf Temperatur zu bringen.
  • Ihr Heizungsmonteur informiert Sie über eine Nachtabsenkung mit einer automatischen Heizungsregelung mit.

Wasser

  • Die neuen Toiletten-Spülkästen mit Spartaste eignen sich sehr gut zum Energie sparen. Sie brauchen ein Drittel des Wasserverbrauchs von herkömmlichen Spülkästen. Ältere Toilettenkästen lassen sich nachrüsten.
  • Auch wenn es nur Tropfen sind, es summiert sich. Deshalb sollten Sie tropfende Wasserhähne unbedingt austauschen oder abdichten.
  • Die neue Generation der Duschköpfe sind nicht nur sparsamer, sondern auch angenehmer und individuell einstellbar.
  • Es gibt nichts schöneres als ein Entspannungsbad. Dennoch, ein Vollbad kostet rund das dreifache eines Duschvorgangs.
  • Beim Zähneputzen sollte man einen Zahnbecher benutzen und nicht den Wasserhahn.
  • Unangenehm und keiner macht es gerne, das Wasser beim einseifen abstellen, spart eine Menge Energie und Wasser.
  • Beim Rasieren gilt das gleiche wie beim Zähneputzen. Das Wasser abstellen wenn es nicht benötigt wird.
  • Heißes Wasser kostet viel Energie. Stellen Sie die Wassertemperatur nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und Bedarf ein.
  • Wenn Sie im Besitz eines Warmwasserspeicher sind, sollten Sie Diesen vor längeren Nutzungspausen ausschalten.
  • Bei den Stromfressern "Durchlauferhitzer" sollte die Temperatur des Wassers richtig eingestellt werden.
  • Sammeln Sie das kalte Wasser bevor das warme kommt, dieses eignet sich hervorragend um Blumen zu gießen, zum Kaffeekochen, oder den Zimmerbrunnen zu füllen.
  • Zum Blumen gießen möglichst Regenwasser nehmen

Herd und Ofen

  • Der Topf bzw. die Pfanne sollte ungefähr so groß wie die Herdplatte sein. Ist das Behältnis  zu groß, ist die kochdauer länger und braucht mehr Energie. Ist es zu klein, geht einiges an Wärmeenergie verloren.
  • Wann immer es möglich ist sollte der Deckel auf den Topf gelegt werden, damit die Wärme im Topf bleibt. Zudem sollte der Deckel dicht sein.
  • Wenn die Herdplatte schon heiß ist kann man die Nachwärme nutzen und einige Minuten noch kostenlos Braten oder Backen.
  • Beim backen sollte man die Backofentür nicht unnötig öffnen.
  • Moderne Herde haben einen Einschub als „Backraumteiler“ mit dem man die Heizenergie erheblich verringern kann.
  • Den Backofen von Hand reinigen spart im Gegenteil zur "Backofenreinigung" sehr viel an Energie.

Waschmaschine und Wäschetrockner

  • Der Stromverbrauch der Waschmaschine hängt nicht nur von der gewählten Waschtemperatur ab sondern auch von der benötigten Wassermenge.
  • Das Sparprogramm ½ ist trügerisch und bedeutet leider nicht die halbe Wassermenge, sondern nur die halbe Menge an Wäsche und dadurch kommt keine Stromeinsparung zustande.
  • Laden Sie die die Waschmaschine immer voll Wäsche und verzichten Sie auf die Vorwäsche.  Oftmals reicht es aus mit 60°C statt 90°C zu waschen. 
  • Moderne Waschmaschinen verfügen über Energiesparprogramme, nutzen Sie diese.
  • Ein Wäschetrockner ist Luxus und verbraucht oft das doppelte an Energie. Deshalb sollte dieser nur im Notfall verwendet werden. Oder wenn man für die Lufttrocknung absolut keine Möglichkeit hat.
  • Wenn ein Wäschetrockner gekauft werden muss, entscheiden Sie sich für den Ablufttrockner und nicht für Kondenstrockner. Diese brauchen viel weniger Energie.
  • Kondenstrockner sollten nur in gut gelüfteten Räumen verwendet werden.
  • Ebenso wie bei der Wäsche, sollte beim Trocknen auch die Trommel voll ausgenutzt werden.
  • Eine Reinigung des Flusensiebs verringert die Trocknungszeiten. Es sollte daher öfters gemacht werden, bestenfalls nach jedem Trockenvorgang.

Spülmaschine

  • Eine Benutzung der Geschirrspülmaschine lohnt sich erst ab vier Personen.
  • Auch bei der Geschirrspülmaschine sollte man den kompletten Raum nutzen. Weniger Geschirr bedeutet nicht weniger Energie. Dem Geschirrspüler ist es egal wieviel er zu spülen hat und braucht immer gleichviel Strom und Wasser.
  • Achten Sie bei der Geschirrspülmaschine auf die richtige Wasserhärte.
  • Das Geschirr nicht nicht vorspülen, je nach Programm wird der Geschirrspüler mit jeder Verschmutzung fertig.
  • Bei weniger verschmutztem Geschirr reicht oftmals ein Kurzsspülprogrammen.

Fernsehgeräte und Radios

  • Alte Empfangsgeräte verbrauchen durch das („Stand-by“) 80% Prozent mehr Strom als  Geräte der neueren Generation. Sollten Sie in absehbarer Zeit eine Neuanschaffung planen, ziehen Sie diesen vor.
  • Wenn möglich die Geräte über einen Steckdosenschalter komplett ausschalten. Ganz bequem geht dies mit fernbedienbaren Steckdosen die Sie in jedem Baumarkt preiswert kaufen können. Meist werden diese Steckdosen im 4er-Set angeboten, was neben der Stromeinsparung auch für noch mehr Komfort in Ihrem Zuhause sorgt.

Stromsparen

  • In Räumlichkeiten wo man nur sehen, aber nicht unbedingt lesen muss eignen sich LED-Lampen besonders zum Energiesparen. Mit ein paar Ideen kann man diese dann auch noch mit Sonnenenergie oder Akkus versorgen. Viele Leuchten und Geräte speziell mit Niederspannung finden Sie im 12 Volt Shop, teilweise mit Anregungen und Anleitungen. Stromsparen ist selbstverständlich nur dann effektiv wenn Sie günstige Stromanbieter ausfindig machen. Dies spart zwar keinen Strom, aber einiges an Geld.
    Weitere Stromspartipps finden Sie hier

Automobil

Terrassenheizung

Photovoltaik Rechner 2012
Mit der effizienten Nutzung von Sonnenlicht durch Photovoltaik sparen Sie Strom und schonen gleichzeitig die Umwelt. Nutzen Sie zur ersten Planung unseren kostenlosen Photovoltaik Rechner 2012 und lassen Sie sich unabhängig von uns beraten.

Siehe auch: Energiesparen im Haushalt - Energie sparen in der Weihnachtszeit  - Geld sparen durch Versicherungsvergleiche

 Weiteres zum Thema Energiesparen

Bücher zum Thema Energiesparen finden Sie hier
Sparen Sie Strom mit Energiesparlampen.
Einen Energieberater in Ihrer Nähe finden Sie hier
Weniger Energieverbrauch im Niedrigenergiehaus von Vörder Holzhaus.
Stromspartipps Tipps zum Thema Stromsparen Günstige Stromanbieter

 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar