Stromspartipps alles zum Thema Strom sparen
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Service » Stromspartipps Stromsparen
 

 Stromspartipps alles zum Thema Strom sparen

Strom sparen
  • Der Topfboden oder Pfannenboden sollte mit der Kochstelle übereinstimmen. Ist er zu groß, wird die Ankochdauer länger. Ist er zu klein, geht Wärme verloren.
  • Der Elektroherd ist einer der grössten Stromfresser im Haushalt. Umsteigen auf Gas lohnt sich, ein Gasherd ist um 50% günstiger im Verbrauch. Moderne Gasherde lassen sich ebenso mit Erdgas wie mit Flüssiggas betreiben.
  • Kochgeräte ungefähr fünf bis zehn Minuten vor Ende der Kochzeit ausschalten.
  • Bei Umluftherden spart das gleichzeitige Braten und Backen auf mehreren Ebenen viel Strom.
  • Nutzen Sie Energiesparprogramme Ihrer Waschmaschine.
  • Der Wäschetrockner hat den doppelten Energieverbrauch einer Waschmaschine bei gleicher Wäschemenge.
  • Die Geschirrspülmaschine sollte immer voll genutzt werden. Bei einer halb beladenen Maschine bleibt der Stromverbrauch gleich.
  • Stromsparend sind bei weniger verschmutztem Geschirr die Verwendung von Sparprogrammen.
  • Ältere Fernsehgeräte verbrauchen durch die ständige Betriebsbereitschaft  achtzig Prozent mehr Strom (ca. 150 kWh/Jahr).
  • Deutlich Stromsparen können Sie auch wenn Sie Stromsparlampen verwenden.
Durchschnittwerte von Stromverbrauchern
Verbraucher
jährlicher Stromverbrauch 4 Personenhaushalt
Unterhaltungselektronik
350 kWh
Beleuchtung
400 kWh
Elektroherd
450 kWh
Kühlschrank
450 kWh
Gefriertruhe
600 kWh
Waschmaschine
200 kWh
Wäschetrockner
300 kWh
Geschirrspülmaschine
250 kWh
Stromenergie für Zentralheizung.
400 kWh
Sonstige Kleingeräte
500 kWh
Der Stromverbrauch schwankt stark mit dem Gerätealter und der  Ausstattung der Elektrogeräte.
 
Welches Gerät verbraucht wie viel Strom?
Fragen Sie Ihr Stromversorgungsunternehmen nach einem Zwischenzähler. Meist bekommen Sie diesen kostenlos als Leihgerät zur Verfügung. Den Zähler einfach zwischen Steckdose und dem Verbraucher schalten. Am besten über einen Zeitraum von einer Woche die Messung durchführen und den Faktor 52 multiplizieren um den Jahresverbrauch zu ermitteln.
Alternativ kann man einen solchen Zwischenzähler auch günstig erwerben.
Produktempfehlung
Mit diesen Stromzählern ermitteln Sie den genauen Strombedarf Ihrer Waschmaschine, Kühltruhe oder Ihres Durchlauferhitzer. Sogar den oftmals unterschätzen Stand-by-Energiebedarf Ihrer Geräte können Sie problemlos erfassen.

Erhältlich bei:

 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar