Miele-Toplader: Testsieger bei Stiftung Warentest
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 28.08.2006 10:23

Miele-Toplader: Testsieger bei Stiftung Warentest

 

Toplader qualitativ genauso top wie Frontlader



Die Miele-Waschmaschine W 254 ist Sieger in der Kategorie "Toplader" im aktuellen Test der Stiftung Warentest (StiWa), der in Heft 9/2006 veröffentlicht ist. Die Tester vergaben für das Miele-Gerät die Note 1,9. Getestet wurden insgesamt 15 Waschmaschinen bis 1200 Umdrehungen in der Minute, davon waren drei Toplader im Test. Im Frontladertest ist Miele übrigens nicht vertreten, da der Hersteller bei dieser Bauform nur Geräte ab 1400 Umdrehungen in der Minute anbietet. Auch hier war Miele 2005 Testsieger.
 
 Toplader heißen die Waschmaschinen, die von oben statt durch eine Öffnung (Bullauge) an der Vorderseite befüllt werden. Aufgrund der anderen Bauform sind diese Geräte schmaler und eignen sich für kleinere Räume. Die Wahl zu einem Toplader bei Platzproblemen "muss keine schlechte sein, wenn man zu einem Markengerät greift", schreibt die StiWa in ihrer Testbeurteilung. Im Vergleich zu guten Frontladern seien sie "qualitativ genauso top". "Der Test zeigt aber auch: Mit dem Preis sinkt die Qualität", formulieren die Tester das Ergebnis des StiWa-Tests: "Unter 500 Euro gibt es bestenfalls Mittelmaß, häufig noch nicht einmal das."
 
 Neben den Ergebnissen im Waschen überzeugt das Miele-Gerät besonders hinsichtlich der Lockerheit bei der Entnahme der Wäsche. Diese ist besonders darauf zurückzuführen, dass die Miele W 254 mit der patentierten Schontrommel ausgestattet ist. Die spezielle Wabenstruktur der Trommel schont die Textilien: Zwischen Trommel und Wäsche bildet sich ein Wasserfilm, auf dem die Wäsche gleitet, und beim Schleudern sind Fadendurchtritte aufgrund des kleinen Durchmessers der Trommellöcher deutlich reduziert, wie auch ein Zertifikat des wfk-Forschungsinstituts, Krefeld, bestätigt.
 
 Waschmaschinen mit maximal 1400 Schleuderumdrehungen in der Minute hatte die StiWa im letzten Jahr (9/2005) gestestet. Aus diesem Test war Miele-Waschmaschine W 2241 als Testsieger hervorgegangen. "Miele 2241 WPS", lautete die Beurteilung, "wäscht gut, schleudert und spült ordentlich und lässt sich einfach bedienen. Außerdem wird die Wasser- und Stromrechnung nicht übermäßig strapaziert." Zudem erhielt das Gerät beste Noten für die Prüfpunkte Handhabung, Schutz vor Wasserschäden und Umwelteigenschaften und in der Dauerprüfung mit 1,0 ein eindeutiges "sehr gut".


Quelle: www.pressrelations.de


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar