Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 13.07.2006 15:20

Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten

 

Neuer Jahreshöchststand erreicht



12.07.2006 - Die Kraftstoffpreise in Deutschland haben einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Besonders hart trifft es derzeit die Autofahrer in Hannover. Dort müssen durchschnittlich für den Liter Superbenzin 1,392 Euro und für den Liter Diesel 1,169 Euro bezahlt werden. Dies ergab die aktuelle ADAC-Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten. Während Hannover beim Super alleiniges Schlusslicht ist, teilen sich die Niedersachsen den letzten Platz beim Diesel mit den Städten Bielefeld, Kiel und Saarbrücken.
 
 Vergleichsweise glimpflich kommen die Autofahrer in Berlin, Dortmund und Nürnberg weg. Bei Superbenzin ist Dortmund Spitzenreiter mit einem Preis von 1,369 Euro, gefolgt von Berlin und Nürnberg mit jeweils 1,374 Euro je Liter. Dieselfahrer tanken derzeit in Berlin und Nürnberg am günstigsten, 1,148 Euro je Liter kostet dort Dieselkraftstoff. Knapp dahinter auf Rang zwei liegen Dortmund sowie Magdeburg und Rostock mit 1,149 Euro.
 
 Besonders auffällig ist der derzeit geringe Preisunterschied zwischen den teuersten und den billigsten Städten. So beträgt der Unterschied bei Super 2,3 Cent, bei Diesel gar nur 2,1 Cent. Erfahrungsgemäß weisen geringe regionale Preisunterschiede auf die Tatsache hin, dass der Wettbewerb nicht so ausgeprägt ist wie sonst. Verantwortlich für die derzeitigen Rekordpreise ist neben dem Steuersatz von gut 84 Cent je Liter Benzin der hohe Ölpreis von 73 Dollar je Barrel (Sorte Brent).
 
 Der beste Weg zu niedrigeren Kraftstoffpreisen führt nach Auskunft des ADAC über eine konsequente Preisdisziplin. So können die Autofahrer - zumindest auf lokaler Ebene - die Tankkosten günstig beeinflussen. Eine praktische Entscheidungshilfe für Verbraucher bietet der Club im Internet unter www.adac.de/tanken an. Dort finden preisbewusste Autofahrer einen Online-Tankstellenvergleich.


Quelle: www.pressrelations.de


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar