Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 14.06.2006 11:44

Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten

 

Teurer Sprit von Kiel bis München



ADAC: Spielraum für Preissenkungen vorhanden
Autofahrer, die in Dresden oder Magdeburg zum Tanken fahren, bekommen zurzeit am wenigsten für ihr Geld. Dies ergab die aktuelle ADAC-Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten. Bei Superbenzin ist Magdeburg mit 1,389 Euro je Liter das Schlusslicht, gefolgt von Dresden. Anders bei Dieselkraftstoff, wo Dresden mit 1,168 Euro je Liter wie schon im Vormonat die rote Laterne hält. Die Position des Vorletzten hat hier Magdeburg inne.
 
 Platz eins müssen sich beim Superbenzin gleich elf Städte teilen: Mit 1,359 Euro je Liter tankt man derzeit in Berlin, Bielefeld, Erfurt, Frankfurt am Main, Freiburg, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Nürnberg, Rostock und Saarbrücken noch am günstigsten. Dieselben elf Städte führen auch das Feld bei Dieselkraftstoff an, mit dem einzigen Unterschied, dass Rostock mit 1,138 Euro alleiniger Spitzenreiter ist und die restlichen zehn Städte Rang zwei bei einem Preis von 1,139 Euro gemeinsam belegen. Insgesamt sind die regionalen Preisunterschiede sehr gering ausgeprägt. So beträgt die Differenz zwischen den beiden jeweils teuersten und den günstigsten Städten lediglich drei Cent.
 
 Die Kraftstoffpreise haben sich gegenüber dem Vormonat so gut wie gar nicht verändert. So kostete Super im Mai in den günstigsten Städten 1,359 Euro, in der teuersten Stadt ebenfalls 1,389 Euro. Auch beim Diesel ist nur geringfügige Bewegung zu verzeichnen: Wie vor Monatsfrist heißt die günstigste Stadt Rostock und der Preis liegt unverändert bei 1,138 Euro.
 
 Angesichts des gesunkenen Rohölpreises - das Barrel Öl der Nordseesorte Brent kostet derzeit 68,4 Dollar - sieht der ADAC Spielraum für Preissenkungen an den Zapfsäulen. Gerade deshalb sollten Autofahrer mehr denn je preisbewusst tanken um so wieder für etwas Bewegung bei den Kraftstoffen zu sorgen. Auf seiner Internetseite unter www.adac.de/tanken informiert der Automobilclub über die günstigsten Tankstellen.




Quelle: www.pressrelations.de


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar