Zahnzusatzversicherung
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Freitag, 22.07.2011 12:18

Zahnzusatzversicherung

 

Wer braucht eine private Zahnzusatzversicherung?



Nicht selten wird das Thema Zahnzusatzversicherung von jungen Menschen mit gesunden Zähnen beiseite geschoben. Schließlich besteht kein akutes Problem, was dazu verführt, sich nicht mit diesem Thema auseinander zu setzen. Das Problem an dieser Denkweise ist, dass die privaten Versicherungsgesellschaften, bei denen die Zahnzusatzversicherungen abgeschlossen werden, nicht für die Behandlungskosten aufkommen, die durch Behandlungen entstanden sind, die zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses bereits in Gange waren. Somit ist es erforderlich, dass die Versicherung bereits zu einem Zeitpunkt abgeschlossen wird, zu dem die Zahngesundheit noch vorhanden ist. Denn auch Anzeichen für eine notwendig werdende Behandlung dürfen beim Abschluss der Zahnzusatzversicherung noch nicht vorhanden sein, um Leistungen beziehen zu können. Außerdem setzen sehr viele Versicherungen voraus, dass die Mitgliedschaft bereits über einen bestimmten Zeitraum besteht. Für einen frühen Abschluss einer Zahnzusatzversicherung spricht auch die Tatsache, dass sich ein junges Eintrittsalter vermindernd auf die zu leistenden Versicherungsbeiträge auswirkt.

Wer eine private Krankenvollversicherung abgeschlossen hat, benötigt häufig keine weitere Zahnzusatzversicherung. Denn im Rahmen der privaten Krankenversicherung kann der Tarif hier so ausgewählt werden, dass zahnmedizinische Behandlungen in vollem Umfang in den Versicherungsvertrag integriert werden, wodurch dann also schon eine Zahnversicherung besteht.

Sich über eine Zahnzusatzversicherung Gedanken machen sollten sich jedoch auch privat Versicherte, die tarifbedingt keinen Versicherungsschutz durch die bereits bestehenden private Krankenversicherung haben. Möglich ist dies z.B. bei Finanzcheck.

Neben dieser Personengruppe ist die private Zahnzusatzversicherung in erster Linie für Personen geeignet, die in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind. Die GKV übernimmt bei Zahnbehandlungen nämlich nur einen sehr geringen Anteil der Kosten, leistet also lediglich eine Zuzahlung, die in aller Regel in recht übersichtlicher Höhe angesetzt wird. In Folge dessen ist der größte Teil der Zahnarztrechnung vom Patienten selbst zu leisten. Abhängig von der durchgeführten Behandlung kann es sich hierbei um eine beachtliche Summe handeln.




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar