Solarthermie Preise
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 10.06.2010 22:53

Solarthermie Preise

 

Den größten Kostenfaktor einer Solarthermieanlage stellt die Anschaffung dar.



Maßgeblich entscheidend für die Solarthermie Preise ist die Kollektoroberfläche sowie die Größe des Wärmespeichers bzw. dementsprechend die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen die mit Energie versorgt werden müssen.

Die signifikantesten Kostenunterschiede bestehen bei Solarthermieanlagen in den Preisen für die Kollektoren.

Die Kosten für Flachkollektoren betragen zwischen 220 und 640 für einen Quadratmeter und können sich für ein gesamtes System zwischen 300 und 1.400 Euro für einen Quadratmeter belaufen.

Mit Quadratmeterpreisen zwischen 350 bis 850 Euro sind Vakuum-Röhrenkollektoren erheblich teurer. Für ein Komplettsystem dieser Ausstattung entstehen ungefähr Kosten in Höhe von 700 bis 1.800 Euro für einen Quadratmeter Kollektorfläche. In dem Komplettpreis sind jeweils auch die Kosten für Rohre, den Solarspeicher sowie die Steuerungseinheit enthalten.

Kosten für eine Solarthermieanlage zur Erwärmung des Brauchwassers

Zur Deckung des Warmwasserbedarfs, ausgehend von einem Vierpersonenhaushalt, benötigt eine  Solarthermieanlage eine 4-6 Quadratmeter umfassende Kollektorfläche. Demnach ist mit Gesamtkosten von 4.000-7.000 Euro zu rechnen.

Kosten für Solarthermieanlagen zur Heizungsunterstützung

Die mit Abstand teuersten Systeme sind Solarthermieanlagen, die der Heizungsunterstützung dienen, da diese eine große Kollektorfläche benötigen. Zwar sind die Quadratmeterpreise für Vakuum-Röhrenkollektor sowie Flachkollektor sowie andere Komponenten gleich, für diese Systeme wird jedoch neben einer großen Kollektorfläche ein großer Solarspeicher benötigt.

Der komplette Wärmebedarf kann nur in den wenigsten Fällen durch eine Solaranlage gedeckt werden. Denn im Winter ist der Ertrag logischerweise gering. Typisch ist für ein Einfamilienhaus eine Anlagengröße von rund zwölf Quadratmetern. Je nach gewählter Kollektorart belaufen sich die Gesamtkosten auf 8.000 bis 16.000 Euro .

Laufende Kosten

Für eine Solarthermieanlage fallen zudem laufende Kosten an für Wartung und Versicherung sowie Stromkosten, um die Umwälzpumpe zu betreiben. Eine jährliche Wartung wird empfohlen, hierfür belaufen sich die Kosten auf etwa 50 bis 100 Euro. Die für die Umwälzpumpe entstehenden Stromkosten richten sich nach den Preisen des Stromanbieters. Hierfür müssen jährlich etwa 20 Euro veranschlagt werden.




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar