Mehr Förderung für Thüringer Bio-Bauern
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 22.02.2010 12:29

Mehr Förderung für Thüringer Bio-Bauern

 

Reinholz: Öko-Landbau ist aktiver Umweltschutz



Thüringens Bio-Bauern werden im Jahr 2010 stärker gefördert als bisher. Das sagte Thüringens Landwirtschaftsminister Jürgen Reinholz anlässlich seines Besuches auf der Weltleitfachmesse für Bio-Produkte, der BioFach 2010, heute in Nürnberg. „Öko-Landbau sorgt für gesunde Nahrung und schont gleichzeitig die Umwelt. Deshalb soll er verstärkt gefördert werden“, sagte der Minister. „Öko-Bauern tragen aktiv zum Erhalt der Artenvielfalt und zum Wasserschutz bei“, so Reinholz weiter.

2010 werden für Ökobetriebe die Beihilfen pro Hektar teilweise bis zu 24% erhöht. Die konkrete Aufstockung der Förderung ist abhängig von der Nutzungsart (Ackerflächen, Grünland, Gemüse oder Dauerkulturen). Die Förderung erfolgt aus dem Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) des Ministeriums. Dabei werden sowohl Landes-, als auch europäische Fördermittel eingesetzt. Im Jahr 2009 konnten 307 Ökobetriebe mit insgesamt 4, 2 Millionen Euro unterstützt werden. Diese Betriebe erhielten die Beihilfen dafür, dass sie 23.620 Hektar nach Kriterien des ökologischen Landbaus bewirtschafteten.

Landwirtschaftsminister Reinholz hat heute auf der BioFach in Nürnberg bei einem Messe-Rundgang 12 Thüringer Unternehmen der Bio-Branche besucht.


HINTERGRUND:
Insgesamt wurden Ende 2008 in Thüringen 417 Unternehmen registriert, die der Kontrolle der EU-ÖKO-Verordnung unterstehen. Damit werden rund 10 Prozent des Grünlandes und 2 Prozent des Ackerlandes in Thüringen ökologisch bewirtschaftet. 80 Prozent der Ökolandbetriebe befassen sich mit der Produktion tierischer Erzeugnisse. Dabei dominieren Rinder. Auf etwa 455 Hektar wurden 2008 gärtnerische Kulturen ökologisch angebaut.

Andreas Maruschke

Erfurt - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar