RWE und Turkmenistan werden Energiepartner
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Sonntag, 19.04.2009 14:35

RWE und Turkmenistan werden Energiepartner

 

Langfristige Rahmenvereinbarung mit der Regierung Turkmenistans



Kooperation bei Gaslieferungen, der Erschließung von Gas und im Wissensaustausch 
RWE und Turkmenistan werden Energiepartner. Während des Besuchs einer RWE-Delegation in Ashgabat haben Yagshigeldy Kakayev, Vorsitzender der State Agency for the Management and Use of Hydrocarbon Resources Turkmenistans, und Jürgen Großmann, Vorstandsvorsitzender der RWE AG, ein entsprechendes Rahmenabkommen unterzeichnet.
 
 Die Kooperation erstreckt sich auf verschiedene Bereiche der Energiewirtschaft. So haben die Partner unter anderem vereinbart, die Möglichkeit erster turkmenischer Gaslieferungen nach Deutschland und Europa zu untersuchen und zu erörtern. RWE wird sich zudem an der Erschließung und Entwicklung von Gasfeldern im westlichen kaspischen Meer vor Turkmenistan beteiligen.
 
 Jürgen Großmann, Vorstandsvorsitzender der RWE AG: „Diese Partnerschaft mit Turkmenistan ist ein großer Schritt hin zu künftigen Gaslieferverträgen mit Turkmenistan. Diese tragen dazu bei, die Zahl der Lieferländer für Turkmenistan weiter zu erhöhen. Sie steigern zudem die Sicherheit der deutschen und europäischen Gasversorgung.“ Stefan Judisch, CEO von RWE Supply & Trading: „Die Kooperation mit Turkmenistan unterstreicht unsere Absicht, die Zusammenarbeit mit Partnern in der kaspischen Region zu vertiefen.“
 
 Um den Wissensaustausch zwischen beiden Ländern aufzubauen, wird RWE turkmenische Fachleute einladen, den RWE-Konzern an verschiedenen Standorten kennenzulernen. Eine erste Gruppe von 20 Experten aus Turkmenistan wird noch im April nach Deutschland kommen. In Zusammenarbeit mit der deutschen Regierung wird RWE darüber hinaus das Angebot deutscher Sprachkurse in Turkmenistan unterstützen. Außerdem wird RWE dabei helfen, die erste deutsche Bibliothek in Ashgabat einzurichten.
 
 
 Für Rückfragen:
 Michael Rosen
 RWE Supply & Trading
 Head of External Communications
 +49 201 12-17220
 
 Essen - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar