Postbank Kunden tanken Geld bei Shell
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 20.08.2008 12:14

Postbank Kunden tanken Geld bei Shell

 

Postbank und Shell kooperieren bei der Bargeldversorgung



Für die Postbank ist dieser Service ein weiterer Schritt zur optimalen, flächendeckenden Versorgung ihrer Girokunden mit Bargeld.
 Voraussichtlich ab Mitte 2009 können Kunden der Postbank mit ihrer Girocard an zunächst bis zu 1.300 teilnehmenden Shell Tankstellen bundesweit nicht nur ihre Tankrechnung begleichen, sondern auch kostenlos Bargeld abheben.
 
 Möglich wird dieser Bargeldservice durch eine langfristig angelegte Kooperation zwischen Shell und der Postbank.
 
 Mit einer innovativen Lösung zum Bargeld-Management sollen die Voraussetzungen für die Auszahlung von Banknoten an der Tankstelle geschaffen werden. Neben der Bargeldauszahlung bieten die "Geldautomaten" auch eine herkömmliche Kassenfunktion.
 
 Nach dem Bezahlvorgang wird das Geld automatisch in einem Tresor eingelagert. Dank dieser Tresorfunktion sorgen die Geräte außerdem für mehr Sicherheit an den Tankstellen und senken den Aufwand für das Bargeldhandling.
 
 An den mit der so genannten Cash Recycling Technologie ausgestatteten Shell Stationen können Kunden voraussichtlich ab Mitte 2009 mit ihrer Girocard in Verbindung mit der persönlichen Geheimzahl Geld von ihrem Konto abheben. Die PIN geben die Kunden über ein separates Kartenlesegerät ein. Ihr Geld erhalten sie anschließend aus den Händen der Kassierer.
 
 Für die Postbank ist dies ein weiterer Schritt zur optimalen, flächendeckenden Versorgung ihrer fast fünf Millionen Girokunden mit Bargeld. Den neuen Service wird sie ihren Kunden zusätzlich zu der Bargeldversorgung in den Filialen sowie an den eigenen Geldautomaten und denen der CashGroup (insgesamt über 7.000 Geldautomaten) anbieten.
 
 "Durch diese Kooperation können wir bei der Bargeldversorgung nun auch in bisher unterrepräsentierten Regionen "weiße Flecken" ausfüllen. Damit sind wir ganz nah an unseren Kunden, die sich an ih-rem Wohnort oder auf dem Weg zur Arbeit bequem und kostenlos mit Barem versorgen können - günstige Parkmöglichkeiten und Öffnungszeiten inklusive.", so Dr. Michael Meyer, Produktmarketingvorstand der Postbank.
 
 "Für Shell ist dies ein weiterer Baustein, das Serviceangebot für Kunden noch attraktiver zu machen und dabei gleichzeitig die Sicherheit an Shell Tankstellen zu erhöhen", erklärt Michael Dopheide, Chef des Shell Tankstellengeschäftes in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
 
 URL: www.dpwn.de
 
 Bonn - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar