ADAC: Diesel allgemein günstiger als 1,40 Euro
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 20.08.2008 12:11

ADAC: Diesel allgemein günstiger als 1,40 Euro

 

Einheitspreis bei Benzin nach bundesweiter Preisrunde



Ein Bild mit Seltenheitswert: Nach einer bundesweiten Preisrunde kostet der Liter Superbenzin in Deutschland einheitlich 1,479 Euro. Wie der ADAC bei seinem monatlichen Kraftstoffpreisvergleich an Markentankstellen in 20 deutschen Städten ermittelt hat, ist zudem Diesel weiterhin überall günstiger als 1,40 Euro. Laut Club müssen weitere Rückgänge des Ölpreises auch an die Autofahrer weitergegeben werden.
 
 Dieselfahrer sollten derzeit einen Bogen um Freiburg machen. In der Stadt im Breisgau kostet der Selbstzünderkraftstoff mit 1,397 Euro je Liter so viel wie in keiner der anderen untersuchten Städte. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden schneidet mit 1,392 Euro auf dem vorletzten Platz des Städterankings kaum besser ab. Gleich 13 Städte führen die Dieseltabelle mit einem Preis von 1,379 Euro an, darunter Berlin, Hamburg, Frankfurt und Köln.
 
 Der ADAC weist darauf hin, dass die festgestellten Preise an den Markentankstellen einer aktuellen Momentaufnahme entsprechen. Es sind die Autofahrer selbst, die durch preisbewusstes Tanken dafür sorgen können, dass nach dem heutigen Anstieg schnell wieder fallende Preise an den Zapfsäulen zu registrieren sind. Genauere Informationen über die aktuellen Kraftstoffpreise gibt es unter www.adac.de/tanken .
 
 Rückfragen:
 Andreas Hölzel
 089/7676-5387
 
 München - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar