ADAC fordert Autofahrer zum Protest auf
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Dienstag, 29.07.2008 12:19

ADAC fordert Autofahrer zum Protest auf

 

Aktion „Runter mit dem Spritpreis“



Im Kampf gegen die hohen Kraftstoffpreise und leere Privatkassen startet der ADAC jetzt eine bundesweite Protestaktion. In der Augustausgabe der Clubzeitschrift ADACmotorwelt fordert der Club seine 16,2 Millionen Mitglieder zur Teilnahme an der Aktion „Runter mit den Spritpreisen“ auf. Dabei sollen die Mitglieder durch die Einsendung ihres Porträts ihren persönlichen Protest gegen zu hohe Energiesteuern ausdrücken. Der ADAC entwickelt daraus Plakat- und Anzeigenaktionen, die im September in den großen deutschen Printmedien geschaltet werden. Mit dieser Aktion will der ADAC den Druck auf die Bundesregierung erhöhen, die Mineralöl- bzw. Ökosteuer um mindestens zehn Cent pro Liter zu senken.
 
 An der Protestaktion des größten europäischen Automobilclubs können sich auch Nichtmitglieder beteiligen. Briefpost nimmt der Club unter ADAC motorwelt, Stichwort „Benzinprotest“, 81014 München, entgegen.
 
 Die Mail-Adresse lautet: benzinprotest@adac.de.
 
 München - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar