Peugeot 4007
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Samstag, 07.06.2008 11:30

Peugeot 4007

 

Exklusivität und Luxus im SUV-Segment




 - Zwei Motoren und drei Getriebeversionen zur Auswahl
 - Produktion ab Anfang 2009 im niederländischen Born
 - Peugeot verbucht überproportional hohe Zuwächse in Deutschland
 
 Mit dem 4007 brachte Peugeot im vergangenen Jahr erstmals ein SUV (Sports Utility Vehicle) im Modellprogramm der Löwenmarke auf den Markt. In Deutschland ist der Peugeot 4007 seit September 2007 erhältlich - zunächst ausschließlich in Kombination mit einem 2,2 Liter großen HDi FAP mit 115 kW (156 PS), serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP und Sechsgang-Schaltgetriebe. Mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 7,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer und einem daraus resultierenden CO2-Ausstoß von lediglich 191 g/km zählt der 4007 HDi FAP 155 zu den umweltfreundlichsten Fahrzeugen seiner Klasse.
 
 Mit Beginn des neuen Modelljahres steht für den 4007 auch ein neuer 2,4-Liter-Benziner mit 125 kW (170 PS) zur Verfügung. Dieses Aggregat stammt aus der Motorenfamilie des Kooperationspartners Mitsubishi und ist wahlweise mit manuellen Fünfgang-Schaltgetriebe oder mit einem elektronisch geregelten Sechsstufen-Automatikgetriebe mit variabler und stufenloser Übersetzung (CVT - Continuously Variable Transmission) erhältlich. Der Kraftstoffverbrauch des modernen Triebwerks liegt bei durchschnittlich 9,4 Liter Super-benzin auf 100 Kilometer, die Variante mit CVT-Automatikgetriebe ist mit 9,3 Liter sogar noch geringfügig sparsamer. Damit liegt der neue 2,4-Liter-Motor beim Kraftstoffverbrauch auf einem für diese Fahrzeugklasse erfreulich niedrigen Niveau. Die CO2-Emissionen betragen 225 g/km (mit Automatik: 222 g/km).
 
 Der 2,4-Liter-Benziner ist zunächst für den 4007 Tendance (mit Fünfgang-Schaltgetriebe) und den 4007 Sport (mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder Sechsstufen-Automatik) lieferbar, ab Anfang Juli ist der Ottomotor in Kombination mit der CVT-Automatik auch für die höchste Ausstattungsversion Platinum verfügbar.
 
 Als Fünf- oder Siebensitzer lieferbar
 Mit seinem großen, tief nach unten reichenden Kühllufteinlass und den mandelförmigen, weit nach hinten gezogenen Scheinwerfern folgt der 4007 konsequent der aktuellen Design-Philosophie der französischen Marke. Der unverwechselbare Auftritt des 4007 bringt gleichermaßen Robustheit, Dynamik und Leidenschaft zum Ausdruck. Dazu kommen weitere praktische Vorteile: Neben der hohen Sitzposition mit der entsprechend guten Übersicht profitieren die Insassen von einem großzügigen und variabel nutzbaren Platzangebot.
 
 In der Einstiegsversion Tendance ist der 4007 als Fünfsitzer erhältlich, in den höheren Ausstattungsstufen Sport und Platinum kann das Fahrzeug wahlweise als Fünfsitzer oder als Siebensitzer mit einer im Fahrzeugboden versenkbaren Zusatzbank für zwei Personen in der dritten Sitzreihe bestellt werden.
 
 In der Konfiguration mit fünf Sitzen stehen unter der Gepäckablage 441 Liter Stauraum (nach VDA-Norm) zur Verfügung. Bis zu 510 Liter Ladevolumen sind nutzbar, wenn die verschiebbare zweite Sitzreihe ganz nach vorne gerückt wird. Wird die zweite Sitzreihe umgeklappt, vergrößert sich der bis zum Dach nutzbare Stauraum auf maximal 1.686 Liter.
 
 Weiterhin stark wachsendes Fahrzeugsegment
 Der Peugeot 4007 tritt in einem Segment an, das bereits seit vielen Jahren von deutlichem Wachstum gekennzeichnet ist. In Europa verzeichnen SUV schon seit mehr als 20 Jahren einen stetigen Aufwärtstrend. Zwischen 1983 und 2006 hat sich ihr Volumen verzehnfacht, 2005 wurden in Europa erstmals mehr als eine Millionen geländegängige Fahrzeuge verkauft.
 
 Auch in Deutschland sind Geländewagen überaus beliebt. Ihr Volumen stieg bei den Neuzulassungen von 193.090 im Jahr 2005 um 16,5 Prozent auf 225.096 im Jahr 2006. Dieses Wachstum setzte sich - gegen den allgemeinen Markttrend - auch im vergangenen Jahr fort: 2007 wurden in Deutschland insgesamt 231.022 Geländewagen neu zum Verkehr zugelassen, gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Wachstum von 1,8 Prozent. Der Anteil der SUV am deutschen Gesamtmarkt kletterte 2007 auf 7,3 Prozent. Nach seinem Marktstart im September 2007 verzeichnete der 4007 in den letzten vier Monaten des vergangenen Jahres noch 618 Neuzulassungen in Deutschland.
 
 In diesem Jahr legen die SUV in Deutschland bisher weiter zu. Von Januar bis April 2008 verbuchten die Geländewagen insgesamt 78.512 Neuzulassungen (Marktanteil 7,4 Prozent), was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Zulassungs-Plus von 8,9 Prozent bedeutet. Der Peugeot 4007 notiert in den ersten fünf Monaten dieses Jahres in Deutschland voraussichtlich rund 500 Neuzulassungen. Für das gesamte Jahr 2008, welches gleichzeitig das erste volle Angebotsjahr für den Löwen-SUV darstellt, plant Peugeot Deutschland rund 2.500 Neuzulassungen des 4007.
 
 Dieselmotorisierung besonders stark gefragt
 Der neue Benzinmotor und das CVT-Automatikgetriebe stellen eine attraktive Bereicherung im Modellangebot des 4007 dar. Im ersten Quartal 2008 entschieden sich rund 95 Prozent der Kunden für den sparsamen und drehmomentstarken HDi FAP. Rund fünf Prozent der Kunden wählten den neuen Benziner mit 2,4 Liter Hubraum als Antrieb, wobei 1,7 Prozent die Variante mit Schaltgetriebe und 3,3 Prozent die Version mit CVT-Automatikgetriebe bevorzugten.
 
 Bei den drei zur Auswahl stehenden Ausstattungsversionen entschied sich mehr als die Hälfte der Kunden für die mittlere Ausstattungsstufe Sport (51,3 Prozent), während 46,6 Prozent den luxuriösen Platinum und 2,1 Prozent die Einstiegsversion Tendance auswählten. Die große Mehrzahl der Kunden bevorzugte also die beiden höheren Ausstattungsversionen, was auch dem exklusiven und außergewöhnlichen Charakter des Peugeot 4007 entspricht.
 
 Sieg für 4007 bei Leserwahl von "Autoflotte"
 Seine starken Eigenschaften haben dem Peugeot 4007 gerade erst einen Erfolg bei einer Leserwahl beschert. Beim "Flotten-Award 2008" der Fachzeitschrift "Autoflotte" hat der 4007 die Importwertung der SUV (Sport Utility Vehicle) klar für sich entschieden. Rund 5.000 Leser der auf den Flottenmarkt spezialisierten Fachzeitschrift konnten von Mitte Dezember 2007 bis Mitte März 2008 per Post, Fax und im Internet ihre persönlichen Favoriten aus insgesamt 14 Fahrzeug- und sechs Dienstleistungskategorien auswählen. Dabei setzte sich der Peugeot 4007 in der Klasse der ausländischen SUV gegen zwei japanische Mitbewerber durch.
 
 Verlagerung der Produktion nach Europa
 Der 4007 entsteht in einer Kooperation zwischen PSA Peugeot Citroën und der Mitsubishi Motors Corporation (MMC), die am 13. Juli 2005 ratifiziert wurde. Bereits Mitte April 2007 startete die Produktion des 4007, im Sommer erfolgte die Markteinführung in Frankreich. Bislang wird der 4007 im westjapanischen MMC-Werk Mitsushima gefertigt. Für den Peugeot 4007 und das PSA-Schwestermodell Citroën C-Crosser ist dort eine Fertigungskapazität von 30.000 Einheiten pro Jahr vorgesehen.
 
 Ab Januar 2009 werden die beiden für den europäischen Markt vorgesehenen PSA-Modelle im niederländischen "Ned Car"-Werk in Born montiert, das zu 100 Prozent MMC gehört. Die Entscheidung, die Produktion nach Europa zu verlagern, ermöglicht es PSA Peugeot Citroën, rascher auf die Entwicklung der europäischen Nachfrage nach SUV zu reagieren. In Born ist eine Kapazität von mindestens 25.000 Einheiten für Peugeot 4007 und Citroën C-Crosser vorgesehen. In Japan verbleibt lediglich die Produktion jener Fahrzeuge der beiden französischen Marken, die außerhalb Europas vermarktet werden oder besondere Spezifikationen aufweisen. Die vorgesehene Kapazität von 6.000 Einheiten wird dann vom bisherigen Werk Mitsushima nach Okazaki verlagert.
 
 Peugeot mit deutlichem Wachstum auf dem deutschen Markt
 Nach einem schwierigen, von allgemeiner Kaufzurückhaltung geprägten deutschen Automarkt 2007 ist Peugeot geradezu fulminant in das neue Jahr 2008 gestartet. Das erste Quartal 2008 hat Peugeot als einer von wenigen Volumenherstellern mit einem Wachstum im zweistelligen Bereich und einem Plus von 18,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum abgeschlossen. Der Pkw-Gesamtmarkt wuchs im selben Zeitraum um lediglich 2,6 Prozent.
 
 Auch im April 2008 hat Peugeot Deutschland seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Von Anfang Januar bis Ende April wurden insgesamt 32.527 Peugeot-Pkw neu für den Straßenverkehr zugelassen - ein Zuwachs von 18,6 Prozent gegenüber den ersten vier Monaten 2007. Im Monatsvergleich stiegen die Neuzulassungen um 17,9 Prozent auf 10.301 im April 2008. Damit gehört Peugeot zu den drei wachstumsstärksten Volumenmarken in Deutschland. Auch der Pkw-Marktanteil von Peugeot in Deutschland entwickelt sich kontinuierlich nach oben. Ende April lag er bei 3,1 Prozent gegenüber 2,8 Prozent im Vorjahreszeitraum. Der Privatkundenanteil wuchs kumuliert per Ende April auf 4,6 Prozent.
 
 Insgesamt plant Peugeot, 2008 rund 103.000 Pkw abzusetzen und einen Pkw-Marktanteil von 3,25 Prozent zu erreichen.
 
 
 PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH
 Direktion Presse und Kommunikation
 E-Mail: presse@peugeot.de
 WWW: www.peugeot-presse.de
 Tel: +49 (0) 681 / 879 215
 Fax: +49 (0) 681 / 879 545
 
 Saarbrücken - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar