Kfz-Steuer in der Diskussion
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Freitag, 25.04.2008 11:35

Kfz-Steuer in der Diskussion

 

Steuerpläne der Bundesregierung schonen Klimakiller / VCD fordert ambitionierte CO2-Steuer



Berlin, 24.04.08: Anlässlich der heute durch die Berichterstattung der BILD-Zeitung ausgelösten Diskussion um die Neugestaltung der Kfz-Steuer ab 2009 erklärt der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD): Die BILD-Zeitung schlägt mal wieder an der völlig falschen Stelle Alarm. Erstens ist die Diskussion innerhalb der Bundesregierung über die Neufassung der Kfz-Steuer noch nicht abgeschlossen. Und zweitens sehen weder die dem VCD vorliegenden Modelle des Bundesfinanzministeriums, noch das des Umweltministeriums eine höhere Besteuerung für Altfahrzeuge vor. Nur ein Modell des Wirtschaftsministeriums unter Leitung von CSU-Politiker Michael Glos befürwortet eine Anhebung der Steuersätze für Altfahrzeuge mit den Schadstoffklassen Euro 2 und Euro 3. Damit will das Wirtschaftsministerium ältere Fahrzeuge teurer machen und so den Kauf neuer Fahrzeuge ankurbeln.
 
 Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des VCD: *Der eigentliche Skandal ist, dass nach allen Modellen aus den Reihen der Bundesregierung Klimakiller auch künftig nicht wesentlich mehr Kfz-Steuer bezahlen sollen als heute. So wird auf eine wirksame Beeinflussung der Kaufentscheidung zugunsten von sparsamen und klimaschonenden Neufahrzeugen ohne Not verzichtet. Damit bleibt das Energie- und Klimapaket der Bundesregierung im Bereich Verkehr ein müder Papiertiger."
 
 Der VCD fordert eine ambitionierte Klimasteuer für Neuwagen, die eine tatsächliche Lenkungswirkung für mehr Klimaschutz im Verkehr entfaltet. Dafür hat der ökologisch ausgerichtete Verkehrsclub ein eigenes Kfz-Steuer-Modell entwickelt. Es sieht vor, klimaschonende Fahrzeuge gegenüber heute steuerlich zu entlasten und Fahrzeuge mit hohem Verbrauch und hohem CO2-Ausstoß künftig wesentlich stärker zu besteuern.
 
 Danach würde beispielsweise der sparsame VW Polo 1.4 TDI BlueMotion mit einen CO2-Ausstoß von 99 g/km zunächst eine Steuerbefreiung von 300 Euro erhalten und anschließend gegenüber heute rund 80 Euro Steuern pro Jahr sparen (148 € statt jetzt 231 €), während der VW Touareg V10 TDI mit einem CO2-Ausstoß von 333 g/km rund 2000 Euro mehr pro Jahr bezahlen müsste (2698 € statt jetzt 772 €). Weil das VCD-Modell zukunftsfeindliche Spritschlucker steuerlich erheblich belastet, kann und soll es nicht rückwirkend auf Altfahrzeuge angewendet werden, die unter anderen steuerlichen Rahmenbedingungen angeschafft wurden.
 
 Detaillierte Informationen zum VCD-Modell im Internet unter www.vcd.org/kfz-steuer.html
 
 Bei Rückfragen:
 Daniel Kluge, VCD-Pressesprecher, Fon 030/280351-12, Fax 030/280351-10, Mobil 0171/6052409, E-Mail presse@vcd.org, Internet www.vcd.org.
 
 Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar