Peugeot 908 HDi FAP
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Sonntag, 20.04.2008 11:35

Peugeot 908 HDi FAP

 

Peugeot 908 HDi FAP will Siegchance in Monza nutzen



Drei Wochen nach dem siegreichen Saisonauftakt in Barcelona startet Peugeot am 27. April beim zweiten Lauf der Le Mans Series in Monza. Auf der italienischen Traditionstrecke soll die Siegesserie des rund 700 PS starken Dieselsportwagens Peugeot 908 HDi FAP fortgesetzt werden.
 
 Peugeot nutzt das 1.000-Kilometer-Rennen gleichzeitig als weitere Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt, die 24 Stunden von Le Mans am 14. und 15. Juni. Pilotiert werden die LM P1-Prototypen mit den Startnummern ‚7’ und ‚8’ von den in Barcelona erfolgreichen Marc Gené (E) und Nicolas Minassian (F) sowie Pedro Lamy (P) und Stéphane Sarrazin (F). In Monza steht die Erprobung neuer und verbesserter Teile im Vordergrund.
 
 "Beide Peugeot 908 HDi FAP haben in Barcelona etwas gelitten", so Bruno Famin, der Technische Direktor von Peugeot. "Das Auto mit der Startnummer ‚7’ war in eine Kollision verwickelt, bei der die Karosserie beschädigt wurde. Das siegreiche Schwesterauto hatte während des Rennens einen Ausrutscher über einen Randstein. Bei der anschließenden Untersuchung im Teamsitz in Vélizy stellten die Techniker fest, dass dabei das Monocoque erheblich beschädigt wurde. Die notwendigen Reparaturen waren sehr aufwändig."
 
 Peugeot Sportdirektor Michel Barge ergänzt: "Wir haben unseren Fahrern in Barcelona gesagt, sie sollen während der sechs Stunden Renndistanz so schnell wie möglich fahren. Und das haben sie bravourös umgesetzt. Der Wettbewerb in dieser Saison 2008 ist in der Le Mans Series sehr ausgeglichen. Den Fahrern und dem ganzen Team wird somit sehr viel abverlangt."
 
 Der Kurs in Monza kommt in seiner Charakteristik der Strecke in Le Mans am nächsten. Mit Durchschnittgeschwindigkeiten von 220 km/h und Höchstgeschwindigkeiten von mehr als 340 km/h ähnelt er den schnellen Streckenpassagen des legendären französischen Kurses. Marc Gené und Nicolas Minassian gewannen bereits im Vorjahr in Monza und reisen 2008 als Tabellenführer zum Autodromo Nazionale.
 
 Der Rennstart ist am Sonntag, den 27. April um 12:50 Uhr. Der Fernsehsender "Eurosport" zeigt ab 12:45 Uhr den Start des Rennens live und um 23:00 Uhr eine Zusammenfassung.
 
 Ihr Ansprechpartner bei redaktionellen
 Rückfragen:
 Bernhard Voß
 Tel.: 0681-879 893, Fax: 0681-879 516
 E-Mail: bernhard.voss@peugeot.com
 
 Saarbrücken - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar