Strompreise: Kontrolle des Strommarkts
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Freitag, 11.04.2008 10:23

Strompreise: Kontrolle des Strommarkts

 

Energie-Radar: Deutsche fordern staatliche Kontrolle des Strommarkts



Die Energiepreiserhöhungen im ersten Quartal des Jahres haben zwar die Wechselaffinität der Verbraucher spürbar steigen lassen, eine überwältigende Mehrheit hält jedoch zusätzlich staatliche Eingriffe für unumgänglich: Fast neun von zehn Deutschen (89 Prozent) sind der Meinung, die Bundesregierung solle dafür sorgen, dass der Wettbewerb auf dem Strommarkt funktioniere. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen bevölkerungsrepräsentativen Untersuchung, die das Marktforschungsinstitut mindline energy in Kooperation mit dem Energie Informationsdienst (EID) durchgeführt hat.

Der Wunsch nach staatlichen Interventionen geht quer durch alle Bevölkerungsgruppen und ist demnach unabhängig von der sozialen Stellung bzw. vom Energieverbrauch.

Vergleichsweise radikalere Ansichten finden in der Bevölkerung jedoch deutlich weniger Zuspruch: So lehnen 51 Prozent der Deutschen eine Zerschlagung der Stromunternehmen und Verstaatlichung des Strommarktes ab, nur 39 Prozent votieren dafür.

Ein überraschender Befund der Untersuchung ist die Tatsache, dass sich hinsichtlich des Wunsches nach Zerschlagung und Verstaatlichung der EVU fundamentale Unterschiede zwischen Alten und Neuen Bundesländern zeigen: Während die Westdeutschen diese mehrheitlich (55 Prozent) ablehnen, votieren im Osten der Republik 59 Prozent der Befragten für einen vom Staat kontrollierten Strommarkt.

Michael Briem (37), Geschäftsführer von mindline energy, zu den Ergebnissen: „Die Deutschen vertrauen auch im Energiesektor der Kraft des Marktes. Sie haben momentan jedoch den Eindruck, dass der Wettbewerb nur mit Hilfe staatlicher Eingriffe in Schwung kommen kann. Regulierungen sollten jedoch immer dazu dienen, ein Mehr an Wettbewerb - und nicht ein Mehr an Staat - zu schaffen. Eine Verstaatlichung wird von den Deutschen mehrheitlich nicht bevorzugt. Allein in den Neuen Bundesländern wünschen sich viele eine ‚Rolle rückwärts’. Angesichts der vergleichsweise hohen Energiekostenbelastung und schwächeren Finanzausstattung der privaten Haushalte in Ostdeutschland ist diese Einstellung vor allem als Ausdruck der Hilflosigkeit zu verstehen.“

Das „Energie-Radar“ ist eine regelmäßige bevölkerungsrepräsentative Befragung von 1.000 Deutschen ab 14 Jahren. Die Untersuchung wird mit Hilfe telefonischer Interviews durchgeführt. Die Ergebnisse werden regelmäßig und exklusiv vom Energie Informationsdienst (EID) veröffentlicht. mindline energy ist ein unabhängiges Marktforschungs-Institut mit einem Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Energiewirtschaft.

Kontakt:
mindline energy GmbH
Michael Briem
Nordostpark 12
D-90411 Nürnberg
Tel: +49 (0) 911 / 956 498 - 0
Fax: +49 (0) 911 / 956 498 - 29
info@mindline-energy.de
http://www.mindline-energy.de
http://www.energie-radar.de

Nürnberg - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar