Central Krankenversicherung
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 13.03.2008 11:22

Central Krankenversicherung

 

Neuer Zahnzusatztarif "central.prodent"



Ab sofort bietet die Central Krankenversicherung mit „central.prodent“ einen leistungsstarken Zahnzusatztarif für gesetzlich Versicherte an.
 Die Vorteile im Überblick:
 
 -Aufstocken der Vorleistungen der GKV für Zahnersatz (inkl. Implantate),
 -Zahnkronen, Inlays und plastische Zahnfüllungen auf 90 Prozent des
 -Rechnungsbetrags
 -Übernahme von 50 Prozent des Rechnungsbetrags, wenn die GKV keine
 -Leistungen übernimmt
 
 Spätestens seit Einführung der sogenannten befundorientierten Festzuschüsse für Zahnersatzmaßnahmen im Jahr 2005 kann ein strahlendes Lächeln gesetzlich Krankenversicherte ein kleines Vermögen kosten. „Die Krankenkassen erstatten nur die Regelversorgung und dabei in der Regel gerade einmal 50 Prozent des Rechnungsbetrags. Wünscht der Versicherte eine qualitativ bessere Variante, kann ihm schnell ein Eigenanteil im drei- oder vierstelligen Euro-Bereich entstehen“, warnt Christoph Hartmann, Pressesprecher der Central. „Mit unserem neuen Tarif ‚central.prodent’ werden die Selbstkosten auf ein Zehntel der Rechnungssumme reduziert, selbst wenn sich der Patient für einen höherwertigen Zahnersatz entscheidet.“
 
 Mit der neuen Zahnzusatzversicherung „central.prodent“ lassen sich 90 Prozent des Rechnungsbetrags für Zahnersatz (inkl. Implantate), Zahnkronen oder Inlays sparen. Den Rechnungsbetrag für plastische Zahnfüllungen, insbesondere Kunststofffüllungen, übernimmt die Central unter Anrechnung der GKV-Vorleistung ebenfalls zu 90 Prozent. Die Versicherungsleistungen sind dabei begrenzt auf einen Erstattungsbetrag von 75 Euro je Zahnfüllung einschließlich vorbereitender und begleitender zahnärztlicher Maßnahmen.
 
 Selbst wenn kein Anspruch auf Leistungen der Krankenkasse besteht, zahlt die Central 50 Prozent der Rechnung.
 
 Ein einfaches Rechenbeispiel für eine hochwertige Keramikbrücke: Sie kostet insgesamt 1.513 Euro, davon übernimmt die GKV einen Festzuschuss von maximal 417 Euro. Der Patient muss demnach einen Eigenanteil von 1.096 Euro tragen. Mit dem „central.prodent“ liegt dieser Eigenanteil lediglich bei 151 Euro, denn die Central erstattet einen Betrag von 945 Euro - hinzu kommt noch der GKV-Festzuschuss in Höhe von 417 Euro.
 
 Ein 32-jähriger Mann zahlt für den neuen Zahnzusatztarif „central.prodent“ monatlich nur 17,09 Euro, für eine 32jährige Frau beträgt der Monatsbeitrag 21,25 Euro.
 
 Pressekontakt
 Central Krankenversicherung AG
 Christoph Hartmann
 Tel. 0221 1636-2313
 Fax 0221 1636-752313
 christoph.hartmann@central.de
 http://www.central.de
 http://www.centralmaklernet.de
 
 Aachen - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar