Zweite Solarsiedlung in Düsseldorf
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Dienstag, 19.02.2008 10:29

Zweite Solarsiedlung in Düsseldorf

 

Ministerin Thoben: Vorbildlicher gebauter Klimaschutz



Düsseldorf. In Düsseldorf-Garath errichtet die Rheinwohnungsbau GmbH ihre zweite Solarsiedlung in der Landeshauptstadt mit rund 114 Mietwohnungen. "Dieses vorbildliche Projekt ist gebauter Klimaschutz. Die zweite Düsseldorfer Solarsiedlung trägt wie schon die erste Siedlung im Medienhafen dazu bei, diesen innovativen Baustandard weiter in den Markt einzuführen", sagte Wirtschaftsministerin Christa Thoben anlässlich des 1. Spatenstiches, den sie heute zusammen mit Oberbürgermeister Joachim Erwin und den Geschäftsführern der Rheinwohnungsbau, Manfred Franck und Thomas Hummelsbeck, vornahm.
 
 Die Bewohner hätten nicht nur allen Grund zur Freude über helle, sonnige Wohnräume und sehr geringe Nebenkosten. Gleichzeitig leisteten sie auch ihren persönlichen Beitrag zum Klimaschutz, so die Ministerin.
 
 Die Gebäude werden in einem hohen baulichen Wärmedämmstandard, dem 3-Liter-Standard, realisiert. Zusätzlich sorgen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung für eine Energieeinsparung und ein angenehmes Raumklima. Der Warmwasserbedarf wird zu 40 Prozent über eine Solarthermieanlage gedeckt. Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung ergänzen das Energiekonzept. Neben der Solarsiedlung werden noch weitere 74 Wohnungen neu gebaut. Die Gesamtinvestitionskosten betragen rund 35 Mio. Euro. Die Solarsiedlung soll Mitte 2011 komplett bezugsfertig sein, die weiteren Baumaßnahmen sollen bis Ende 2013 abgeschlossen sein.
 
 Im Rahmen des Leitprojektes "50 Solarsiedlungen in NRW" fördert die nordrhein-westfälische Landesregierung den Bau und die Sanierung von Siedlungen, die sich durch energieeffiziente Gebäude und die aktive und passive Nutzung der Solarenergie auszeichnen.
 
 Mittlerweile sind 21 Siedlungen mit über 1.800 Wohneinheiten und 4.500 Mietern oder Eigentümern fertig. 18 weitere Siedlungen werden aktuell gebaut und damit ist NRW europaweit Spitzenreiter in Sachen Solarsiedlungen. Die EnergieAgentur.NRW koordiniert und betreut das Projekt "50 Solarsiedlungen in NRW".
 
 Weitere Informationen:
 www.50-solarsiedlungen.de und www.energieagentur.nrw.de
 
 Wuppertal - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar