CO2-Limits
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 24.01.2008 11:10

CO2-Limits

 

EU-Parlament will strengere CO2-Limits erst ab 2015



Bad Windsheim (ARCD) - Mit großer Mehrheit verabschiedete das europäische Parlament einen unverbindlichen Legislativbericht zur Zukunft der Automobilindustrie (CARS21) in Europa.
 
 Wesentlicher Punkt der Debatte: die Einführung verpflichtender Abgasnormen für neue Pkw, die die EU-Kommission ab 2012 auf 120 g CO2/km limitieren will. Die Mehrheit der Parlamentarier sprach sich dagegen für das Einführungsdatum 2015 und einen Grenzwert von 125 g CO2/km aus, um den Automobilherstellern Zeit zu lassen, neue Fahrzeugtechnologien zu entwickeln und umzusetzen. „Wir haben heute klar gemacht, dass wir einen realistischen Zeitplan wollen, der die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Hersteller sichert", konterte der stellvertretende Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion, Hartmut Nassauer (CDU) auf heftige Kritik aus den Reihen der grünen Abgeordneten. Daneben forderten die Parlamentarier eine zügige Liberalisierung des Fahrzeug-Ersatzteilmarktes und die gesetzlich verbriefte Weitergabe von Reparaturinformationen an unabhängige Werkstätten, um Konsumenten in den Genuss von mehr Wahlmöglichkeiten und niedrigeren Preise kommen zu lassen.
 
 Das Thema Tagfahrlicht hingegen soll weiterhin in die alleinige Kompetenz der Mitgliedsländer fallen. Die EUAbgeordneten sehen aufgrund großer geographischer Unterschiede keinen Anlass für eine von Brüssel verordnete Richtlinie. ARCD
 
 Silvia Schöniger
 ARCD-Pressestelle
 Oberntiefer Str. 20, 91438 Bad Windsheim
 Postfach 440, 91427 Bad Windsheim
 Tel. +49/9841/409-182
 Fax +49/9841/409-190
 E-Mail schoeniger@arcd.de
 
 Bad Windsheim - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar