Energiemix
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Dienstag, 22.01.2008 12:00

Energiemix

 

RWE unterstützt Clements Einsatz für breiten Energiemix



Im Zusammenhang mit der derzeitigen Energiediskussion wird der ehemalige NRW-Ministerpräsident und Bundesminister a.D., Wolfgang Clement, als Lobbyist des RWE-Konzerns bezeichnet. Dies entspricht nicht den Tatsachen. Richtig ist, dass Clement dem montanmitbestimmten Aufsichtsrat der RWE Power AG seit Februar 2006 als Neutrales Mitglied angehört. Er wurde dort von den Vetretern der Arbeitnehmer- und der Anteilseignerseite einstimmig gewählt.
 
 In dieser Funktion nimmt Wolfgang Clement wichtige Aufgaben in der Mitbestimmung wahr und fungiert quasi als Vermittler zwischen der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite. Der Aufsichtsrat ist ein gesetzliches Organ zur Kontrolle eines Unternehmens. Seine Mitglieder sind in keiner Weise „Lobbyisten“. Sie sind nur ihrem Gewissen verpflichtet und unterliegen, anders als Lobbyisten, nicht Weisungen des Unternehmens. Wolfgang Clement erhält für seine Tätigkeit, genau wie die anderen Mitglieder dieses Gremiums, eine Aufwandsentschädigung von 20.000 Euro pro Jahr.
 
 RWE unterstützt Wolfgang Clements Bemühungen für einen breiten Energiemix in Deutschland. Dafür hat er sich seit Jahrzehnten eingesetzt und in wesentlichen Fragen der Energiewirtschaft und Energiepolitik konstruktiv Stellung bezogen.
 
 URL: www.rwe.com
 
 Essen - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar