Bilanz des Lkw-Innovationsprogramms
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 16.01.2008 11:33

Bilanz des Lkw-Innovationsprogramms

 

Mehr als 25.000 umweltfreundliche Lkw gefördert



Das deutsche Transport- und Lkw-Gewerbe profitiert vom Innovationsprogramm des Bundesverkehrsministeriums zum Kauf umweltfreundlicher Lkw.
 
 Seit dem 1. September 2007 hat die KfW-Förderbank rund 6.500 Zusagen für Zuschüsse und zinsgünstige Kredite aus dem ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm zur Finanzierung der Lkw erteilt. Dadurch können Transport-Unternehmer insgesamt 25.100 Fahrzeuge anschaffen.
 
 Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee: "Durch die außerordentlich starke Nachfrage ist das Förderprogramm zu einem großen Erfolg geworden. Es leistet einen Beitrag für moderne, sichere und vor allem klimafreundliche Lkw auf unseren Straßen. Die Umweltbilanz für den deutschen Straßengüterverkehr wird damit deutlich verbessert."
 
 Durch das große Interesse sind die zur Verfügung stehenden Mittel in Höhe von 108 Millionen Euro weitgehend ausgeschöpft. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung erarbeitet mit dem Bundesfinanzministerium und den Koalitionsfraktionen eine Lösung, um die Förderung fortzuführen.
 
 Anträge im Rahmen des ERP-Umwelt- und Energiesparprogramms zu den normalen zinsgünstigen Konditionen sind selbstverständlich weiterhin möglich. Das Innovationsprogramm war am 01. September 2007 zeitgleich mit der Absenkung der Kfz-Steuer für schwere Lkw und Anhänger auf das europarechtlich zulässige Mindestmaß gestartet.
 
 Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
 Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Bürgerservice
 Invalidenstraße 44
 10115 Berlin
 E-Mail: buergerinfo@bmvbs.bund.de
 
 Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar