Preisunterschiede von bis zu zehn Cent
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 12.12.2007 11:09

Preisunterschiede von bis zu zehn Cent

 

Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten



ADAC stellt regionale Preisunterschiede von bis zu zehn Cent fest
Der deutsche Kraftstoffmarkt ist in heftige Bewegung geraten. Dank eines deutlichen Preisrückgangs der Kraftstoffpreise in den vergangenen zwei Wochen hat sich nach dem Rekordmonat November die Situation an den Tankstellen wieder etwas entschärft. Am meisten profitieren die Autofahrer in Hamburg von der aktuellen Entwicklung: In der Hansestadt kostet der Liter Super derzeit 1,262 Euro, Diesel ist auf 1,206 Euro gefallen. So das Ergebnis der monatlichen ADAC-Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten. Nach Einschätzung des Automobilclubs ist nach wie vor Diesel zu teuer, dies zeigt auch die geringe Preisdifferenz zwischen Benzin und dem Selbstzünderkraftstoff.
Am teuersten tanken die Fahrer von Benziner-Pkw derzeit in Karlsruhe, wo der Liter Super 1,331 Euro kostet, das sind 6,9 Cent mehr als Hamburg. Noch klarer ist der Preisunterschied zwischen Kassel, der teuersten Stadt auf der Dieseltabelle, und Hamburg. So zahlt man in Kassel mit einem Literpreis von 1,303 Euro nahezu zehn Cent mehr. Für eine Tankfüllung von 50 Litern muss somit der Kasseler Autofahrer momentan 4,85 Euro mehr bezahlen als sein Hamburger Kollege.
Auffällig ist auch der relativ deutliche Preisunterschied zischen dem Spitzenreiter und den jeweiligen Zweitplatzierten. So ist Bielefeld als Zweiter der Super-Tabelle bereits 5,5 Cent teuerer. Beim Diesel beläuft sich die Differenz zwischen Hamburg und Rostock auf 2,8 Cent.
Damit sich der Preisrückgang fortsetzen kann, sollten die Autofahrer weiter preisbewusst tanken. Dies führt zu einer Belebung des Wettbewerbs und letztlich zu einer Reduzierung der Preise. Deshalb sollte man vor dem Tanken laut ADAC generell zunächst die Preise vergleichen und dann gezielt die günstigste erreichbare Tankstelle ansteuern. Informationen über die aktuellen Preise finden Autofahrer bei einem Online-Tankstellenver-gleich unter www.adac.de/tanken .

Rückfragen:
Andreas Hölzel
089/76 76-5387

München - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar