Partikelfilternachrüstung
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 12.12.2007 11:07

Partikelfilternachrüstung

 

Ford-„Umweltbonus“ für Partikelfilternachrüstung nur noch bis Ende des Jahres



Köln, 11. Dezember 2007 - Sputen sollten sich alle Ford-Fahrer, die noch von dem 100 Euro-„Umweltbonus“ für die Nachrüstung ihres Autos mit einem Dieselpartikelfilter profitieren wollen: Alle Kunden, die bis spätestens 31. Dezember 2007 ihrem Ford Partner einen verbindlichen Werkstattauftrag für die Nachrüstung eines original Dieselpartikelfilters von Ford erteilen, erhalten einen „Umweltbonus“ von 100 Euro. Voraussetzung ist, dass der Filter bis spätestens Ende des Jahres in das Fahrzeug eingebaut ist. Ford hat die „Umweltbonus“-Initiative im September 2007 gestartet und aufgrund der großen Nachfrage zum Ende des Jahres erneut aufleben lassen. Zu dem 100 Euro-„Umweltbonus“ kommt ein Steuerbonus von 330 Euro hinzu, mit dem der Staat die Dieselpartikelfilter-Nachrüstung fördert. Voraussetzung: Das Fahrzeug muss vor dem 31. Dezember 2006 zugelassen worden sein.
Die von Ford über sein Händlernetz unter dem Markennamen „Motorcraft“ vertriebenen nachrüstbaren Dieselpartikelfilter haben eine Allgemeine Betriebserlaubnis und erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen. Die original Dieselpartikelfilter von „Motorcraft“ nutzen die seit Jahren im Serienfahrzeugbau bewährte Filtertechnologie von Twin Tec/Emitec, die sowohl bei Ford-internen als auch bei externen Tests ihre Leistungsfähigkeit bewiesen hat.
Kunden, die ihren Ford mit einem „Motorcraft“-Dieselpartikelfilter nachrüsten lassen, und dadurch die Partikelminderungsstufe ihres Autos verbessern, profitieren gleich doppelt. Zum einen leisten sie einen wirksamen Beitrag zur Entlastung der Umwelt. Zum anderen sind sie - zu einem vergleichsweise attraktiven Preis - auf der sicheren Seite: Sie haben auch im kommenden Jahr freie Fahrt, wenn viele Städte „Umweltzonen“ einrichten und damit die Zufahrt in ihre Innenstädte reglementieren.
Über farbige Feinstaub-Plaketten an den Frontscheiben lässt sich künftig erkennen, welche Autos in die Umweltzone einfahren dürfen und für welche Pkw ein Innenstadt- Fahrverbot gilt.
Ford bietet nachrüstbare „Motorcraft“-Partikelfilter für alle Modell-Linien an: vom Ford Fiesta bis zum Ford Transit - insgesamt stehen „Motorcraft“-Nachrüstlösungen für über 60 Varianten zur Verfügung (alles Fahrzeuge mit Euro 3- und Euro 4- Einstufung). Ford hat bislang europaweit mehr als 25.000 Dieselpartikelfilter, davon rund 16.000 in Deutschland, zur Nachrüstung seiner Fahrzeuge an die Werkstätten ausgeliefert.
Die Preise für die nachrüstbaren „Motorcraft“-Dieselpartikelfilter hängen vom Fahrzeugmodell ab: Für den Ford Fiesta muss mit circa 620 Euro gerechnet werden, für den Ford Mondeo mit circa 750 Euro (jeweils unverbindliche Preisempfehlung und inklusive Mehrwertsteuer, abzüglich des 100 Euro-„Umweltbonus“).

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Isfried Hennen
Telefon: (02 21) 9017512
E-Mail: ihennen1@ford.com
Köln - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar