Energiespartipps zur Weihnachtszeit
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Dienstag, 04.12.2007 14:29

Energiespartipps zur Weihnachtszeit

 

Effizienter Lichterglanz:



alle Jahre wieder erstrahlen zur Weihnachtszeit in Wohnstuben, Fenstern und Gärten Sterne, Tannenbäume und Lichterketten. Damit die Stromrechnung nicht zur Bescherung wird, rät Peter Kafke, Energieexperte bei der  Verbraucherzentrale: "Tauschen Sie Ihre Glühbirnen gegen Energiesparlampen und LED-Lichterketten aus. Etwa 70 Prozent des Strombedarfs für die
 Weihnachtsbeleuchtung können so eingespart werden."  Energiesparlampen kosten zwar in der Anschaffung etwas mehr, halten dafür aber auch über 10.000 Stunden. Eine herkömmliche 60 Watt-Glühlampe hält dagegen nur etwa 1.000 Stunden. Da Energiesparlampen nur ein Viertel bis ein Fünftel des für Glühlampen benötigten Stroms brauchen, sind die höheren Anschaffungskosten schnell wieder drin.
 Ähnlich sparsam, noch viel langlebiger und außerordentlich robust sind die modernen LED-Lichterketten, die es in verschiedenen Farben gibt. Diese sind allerdings bisher vorwiegend als Dekorationsbeleuchtung geeignet.
 
 Nicht nur bei der Weihnachtsbeleuchtung, sondern im ganzen Haus und auch bei der Außenbeleuchtung sorgen Energiesparlampen für das richtige Licht. Es gibt sie in verschiedenen Lichtfarben von extra-warmweiß für gemütliches
 Kuschellicht bis tageslichtweiß z. B. für Arbeitsräume. Auch die klassische "Birnenform" oder die beliebte "Kerzenform" sind heute in der Energiesparvariante erhältlich.
 
 Achten Sie auch beim Kauf von Leuchtmitteln auf das bekannte EU- Energieetikett. Energiesparlampen sind in den besten Klassen A und B zu finden, Halogenlampen rangieren im Bereich C bis E. Klassische Glühlampen  liegen weit abgeschlagen auf den hintersten Plätzen F und G.
 Weitere Tipps finden Verbraucher im Faltblatt "Stromsparen im Haushalt",
 das kostenlos in bundesweit über 400 Beratungsstellen der Verbraucherzentralen erhältlich ist. Eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie im Internet unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Dort können Sie sich auch individuell beraten lassen. Terminvereinbarung  über das Servicetelefon 09001-3637443 (09001-ENERGIE) (14 ct/Minute aus dem
 deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer).
 
 Pressekontakt:
 Peter Kafke
 Energietechnischer Referent
 Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
 Tel. (030) 258 00-141
 Fax (030) 258 00-138
 kafke@vzbv.de


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar