BioDiesel-Anlage in Litauen eröffnet
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 19.11.2007 12:08

BioDiesel-Anlage in Litauen eröffnet

 

BDI-Anlagen in Litauen und Spanien eröffnet



(Graz, 16. November 2007) In Klaipeda, Litauen, und in Sevilla, Spanien, wurden in den vergangenen Tagen weitere BioDiesel-Anlagen des österreichischen Anlagenbauers BDI - BioDiesel International eröffnet. Mit der Fertigstellung dieser Anlagen verstärkt die BDI ihre internationale Ausrichtung.
 Die am 8. November in Litauen eröffnete Anlage des Unternehmens UAB Mestilla befindet sich in der litauischen Hafenstadt Klaipeda. Mit einer Kapazität von 100.000 Tonnen im Jahr, rund 113 Mio. Liter, werden Pflanzenöle zu hochwertigem, normgerechten BioDiesel verarbeitet. Das Gesamtinvestitionsvolumen für die Produktionsanlage betrug rund EUR 37 Mio. Mestilla gehört zur Unternehmensgruppe Linas Agro, die mit einer langjährigen Tradition im Agrarhandel im gesamten osteuropäischen Bereich und der ehemaligen Sowjetunion tätig ist. Dadurch ergibt sich ein hervorragender Zugang zu Rohstoffen, auf den das Konzept von Mestilla aufbaut. Durch die vorhandene Rohstoffabdeckung, die Hafenanbindung und die bewährte BDI-Technologie konnte auch die norwegische Statoil Mineralöl-Gesellschaft als Investor gewonnen werden. Statoil deckt ihren Bedarf an BioDiesel für die in der EU vorgeschriebene Beimischung auch als Kunde der Produktionsanlage ab. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme wurde die Anlage feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Zweite BDI-Anlage in Sevilla in Betrieb genommen In Sevilla wurde nach einer Anlage in Huesca, Saragossa, gestern (15. November 2007) die zweite BioDiesel-Anlage der Firma Entaban Biocompostibles del Gualdalquivir im Beisein der kommunalen und Landespolitik offiziell eröffnet. Die Multi-Feedstock Anlage von BDI verarbeitet mit einer Kapazität von 50.000 Tonnen pro Jahr, rund 57 Mio. Liter, Pflanzenöle (Sojaöl, Sonnenblumenöl etc.), Altspeiseöle und tierische Fette zu hochqualitativem BioDiesel entsprechend der EU-Norm 14214. Neben BioDiesel wird hochwertiges Pharma-Glyzerin sowie Düngemittel gewonnen. Eine technische Besonderheit ist die Kombination von Entschleimung und Entwachsung im Rahmen des Prozesses, der damit die Verarbeitung von unbehandeltem Sonnenblumenöl ermöglicht.
 Wirtschaftlich ist die Anlage, die mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 36 Mio. errichtet wurde, durch die Lage am Hafen bei An- und Abtransport begünstigt. Die reine Bauzeit der Anlage betrug 7 Monate. Die BioDieselanlage in Sevilla ist eine von vier BDI-Anlagen, die Juan Jose Lopez, Vorstand von Entaban, in Auftrag gegeben hat. Einer der Hauptkunden von Entaban ist der spanische Mineralöl-Konzern Repsol, der BioDiesel für die Beimischungsverpflichtung entsprechend der EU-Richtlinie einsetzt. Ebenfalls soll BioDiesel aus der Anlage von Entaban in der Stadt Sevilla umweltschonend für den öffentlichen Verkehr eingesetzt werden, wie die zuständige Politikerin Isabel de Haro Aramberri, Generalsekretärin für Innovation und Präsidentin der Energie-Agentur in Andalusien in ihrer Eröffnungsrede mitteilte.
 Weitere Informationen unter www.bdi-biodiesel.com.
 
 Rückfragehinweis:
 Heinrich Sigmund
 Unternehmenskommunikation
 BDI - BioDiesel International AG
 Parkring 18
 A-8074 Grambach / Graz, Austria
 Tel: +43 / 316 / 4009-1528
 Fax: +43 / 316 / 4009-110
 www.bdi-biodiesel.com
 heinrich.sigmund@bdi-biodiesel.com
 
 Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar