Landwirtschaftliche Sozialversicherung
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 12.11.2007 13:37

Landwirtschaftliche Sozialversicherung

 

Modernisierungsgesetz vom Bundestag beschlossen



Für die landwirtschaftlichen Unternehmen und die Altenteiler in der landwirtschaftlichen Unfallversicherung wird der Versicherungsschutz ab 2009 neu geregelt. Der Anspruch auf Verletztenrente wird für diesen Personenkreis für Neufälle künftig erst ab einer Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) von 30 Prozent entstehen. Die übrigen Leistungen der landwirtschaftlichen Unfallversicherung bleiben unverändert. Eine Belastung ergibt sich durch eine Selbstbeteiligung bei der Betriebs- und Haushaltshilfe. Ein hohes Maß an Solidarität erfordert weiterhin die Ausgestaltung des zukünftigen Lastenausgleichs, so der Vorstandsvorsitzende. Der erzielte politische Kompromiss zur Regelung der anfallenden neuen Rentenlast zwischen den Sozialversicherungsträgern führt regional absehbar zu Beitragsbelastungen, obwohl eine zeitliche Staffelung eingeführt wird.

Mit den organisatorischen Änderungen in der Aufgabenteilung zwischen den regionalen Trägern der landwirtschaftlichen Sozialversicherung und den Spitzenverbänden erhält die Zusammenarbeit eine neue Qualität. Dies gilt sowohl für die Schwerpunktsetzung in der Unfallverhütung als auch für andere operative Aufgaben, die jetzt zentral geleitet werden können, unter Nutzung der bestehenden wirtschaftlichen Ressourcen.

Spitzenverbände der landwirtschaftlichen Sozialversicherung
Pressestelle
Weißensteinstraße 70 - 72 34131 Kassel
Tel. 0561 9359-240/241 Fax. 0561 928303-241
mailto:presse1@bv.lsv.de

Kassel - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar