Bioenergie-Projekt in der Schweiz
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 24.10.2007 22:39

Bioenergie-Projekt in der Schweiz

 

BKN-Tochter realisiert erstes Bioenergieprojekt in der Schweiz



Sprakensehl-Bokel, 23. Oktober 2007 - Die Biogas-Tochter der BKN BioKraftstoff Nord AG, die biostrom Energiesysteme GmbH & Co. KG, hat mit der Schweizer Wirtschaftsförderungsgesellschaft BNPO einen Vertrag über die Realisierung des Projekts BioEnergie Seeland abgeschlossen. Das Auftragsvolumen für die erstmalige Errichtung und Inbetriebnahme einer Nawaro Biogasanlage in der Schweiz beträgt etwa 2,5 Millionen Euro.
 
 2008 soll im Schweizer Kanton Bern eine Biogasanlage mit einer elektrischen Leistung von 500 KW errichtet werden, die nach ihrer Fertigstellung 2009 elektrische Energie und Wärme liefert. Mit den erzeugten 4 Millionen kWh Strom können rund 1.000 Haushalte ganzjährig mit Elektrizität versorgt werden. Die freiwerdende Wärmeenergie wird zum einen Teil für das Beheizen in der Nähe liegender Gewächshäuser verwendet. Der andere Teil steht, nach seiner Umwandlung in Absorptions-Kältemaschinen, nahe gelegenen Kühlhäusern zur Verfügung. Darüber hinaus sieht das ganzheitliche Konzept von biostrom vor, dass auch die anfallenden Gärreste verwertet werden. So bereiten ortansässige Düngemittelhersteller die Gärreste für einen Einsatz als Dünger in der Landwirtschaft auf.
 
 „Bei BioEnergie Seeland handelt es sich um die erste Biogasanlage auf Basis nachwachsender Rohstoffe überhaupt in der Schweiz, freut sich biostrom-Geschäftsführer Günter Schlotmann über den Vertragsabschluss. „Wir konnten die BNPO mit unserer langjährigen Erfahrung auf dem Sektor Strom- und Wärmenutzung auf der Basis nachwachsender Rohstoffe überzeugen. Unser nachhaltiges Konzept leistet zudem einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.“
 
 UBJ. GmbH
 Haus der Wirtschaft
 Kapstadtring 10
 22297 Hamburg
 Tel.: ++ 49 / 40 / 6378-5419
 Fax: ++ 49 / 40 / 6378-5423
 Geschäftsführer: Ingo Janssen, Christian May
 Registergericht: Amtsgericht Hamburg HRB 69897
 Sitz der Gesellschaft: Hamburg
 Besuchen Sie uns im Internet unter www.ubj.de
 mailto:js@ubj.de
 
 
 Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar