Umweltpreis 2007 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt:
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 27.09.2007 11:13

Umweltpreis 2007 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt:

 

Erneut WBGU-Mitglied ausgezeichnet



Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, erhält den deutschen Umweltpreis 2007 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Damit ist erneut ein Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) mit dem höchstdotierten Umweltpreis Europas ausgezeichnet worden.
 
 Bereits 1998 erhielt der ehemalige Direktor des MPI für Meteorologie in Hamburg, Hartmut Graßl, diesen Preis. Prof. Graßl war von 1992-94 und von 2000-2004 Mitglied des WBGU und lange Jahre Vorsitzender des Beirats. 2005 erhielt auch Joachim Luther, ehemaliger Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme in Freiburg, den Umweltpreis der DBU. Prof. Luther war von 2000-2004 WBGU-Mitglied. Auf ihn folgte der Direktor des MPI für Biogeochemie in Jena, Ernst-Detlef Schulze, der den Umweltpreis der DBU im Jahr 2006 erhielt. Professor Schulze war von 1997 bis 2004 WBGU-Mitglied.
 
 Hans Joachim Schellnhuber ist seit Gründung des WBGU im Beirat tätig. 1994-1996 war er stellvertretender Vorsitzender, 1996-2000 Vorsitzender. Seit 2004 ist er erneut stellvertretender Vorsitzender.
 
 Der Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wird am 28. Oktober 2007 in Aachen durch Bundespräsident Horst Köhler überreicht.
 Rückfragen bitte an die Geschäftsstelle des WBGU, Tel. 030 263948 12.
 
 Bremerhaven - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar