Weltpremiere für Triple-Hybrid-Stapler:
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 27.09.2007 11:07

Weltpremiere für Triple-Hybrid-Stapler:

 

Proton Motor präsentiert nächste Generation von Brennstoffzellen-Hybridfahrzeugen



München/Puchheim, 25. September 2007 - Im Rahmen der Einweihung des neuen Firmenstandorts in Puchheim bei München stellte Proton Motor, Experte für Brennstoffzellen- und Hybridsysteme, den weltweit ersten Triple-Hybrid-Stapler der Öffentlichkeit vor. Die neue Technologie kombiniert die Vorteile von Brennstoffzelle, Batterien und Superkondensatoren und bringt für Anwender erhebliche Energie- und Kostenersparnisse. Mit der Weltneuheit unterstreicht Proton Motor seine Vorreiterrolle in Sachen Nullemissionslösungen und Cleantec.

Die Triple-Hybrid-Technologie verbindet die drei Komponenten Brennstoffzelle, Batterie und Superkondensatoren zu einem effizienten Antriebssystem. Durch diese neue Technik können Speicher und Brennstoffzellen kompakt und kostengünstig ausgelegt werden, da sämtliche Komponenten in ihrem optimalen Arbeitsbereich zum Einsatz kommen. Ein intelligentes Energiemanagement steuert die Arbeitsteilung zwischen Brennstoffzelle, Batterie und Superkondensator. Die beim Betrieb anfallende Bremsenergie wird in den Speichersystemen Batterie und Superkondensator zwischengespeichert und kann von dort bei Bedarf - beispielsweise beim Heben großer Lasten - abgerufen werden. Im Gegensatz zu Batterien, die nur langsames Laden und Entladen zulassen, können Superkondensatoren die hohen, kurzen Lastspitzen beim Beschleunigen und Heben problemlos abdecken. Die Rückgewinnung von Energie, zum Beispiel beim Bremsen, ist auch bei hochdynamischen Vorgängen möglich. In Summe stehen damit mehr als 30 kW Spitzenleistung zur Verfügung. Die Batterie übernimmt im Triple-Hybrid-System die Pufferung über längere Zeiträume. „Anwender werden erheblich von der Triple-Hybrid-Konfiguration profitieren. Die Technologie ist unschlagbar in Sachen Energieeinsparung (mehr als 50% gegenüber Dieselstaplern) und stellt die optimale Auslegung eines Hybridantriebsystems dar“, betont Felix Heidelberg, CEO von Proton Motor.

Vorteile kombiniert
Das komplette System nutzt je nach Situation die Stärken der einzelnen Technologien. Konzipiert als „Plug-and-Drive“ Technik, ersetzt das von Proton Motor entwickelte Triple-Hybrid-System PM Package MH30 das Standard-Batteriepaket für einen Klasse 1 Stapler mit 80V 700Ah ohne zusätzlichen Anpassungsaufwand. Die 10-kW- Brennstoffzelle liefert ausreichend Energie, um den 3to Stapler acht Stunden arbeiten zu lassen. Mit diesem System gehören lange Batterieladezeiten, teure Ladestationen und die entsprechende Logistik der Vergangenheit an. Anwender haben in einer Minute den Wasserstoff für eine Schicht nachgetankt.

Proton Motor: Pionier für Hybridsysteme
Proton Motor hat bereits im Jahr 2000 als erstes Unternehmen Brennstoffzellenfahrzeuge in der damals noch ungebräuchlichen Kombination mit elektrischen Zwischenspeichern wie Batterie oder Superkondensatoren entwickelt und gebaut. Aufgrund der inzwischen vorliegenden Erfahrungen ist der Experte für Brennstoffzellen- und Hybridsysteme nun einen Schritt weiter gegangen. Da bislang weder Batterien noch Superkondensatoren die Speicheranforderungen allein optimal abdeckten, wurden diese Komponenten in vielen Anwendungen überdimensioniert. Mit der Kombination von Batterien und Superkondensatoren bietet Proton Motor erstmals eine Lösung für dieses Problem.

Bildmaterial finden Sie auf der Website von Proton Motor unter www.proton-motor.de.

Proton Motor Fuel Cell GmbH
Proton Motor ist Experte für Industrial Fuel Cells, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme mit mehr als 13 Jahren Erfahrung in diesem Sektor. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Puchheim bei München bietet komplette Brennstoffzellen- und Hybridsysteme aus einer Hand - von der Entwicklung und Herstellung bis zur Implementierung maßgeschneiderter Lösungen. Der Fokus des Brennstoffzellenexperten liegt auf Back-to-Base Anwendungen beispielsweise für Gabelstapler oder Stadtbusse sowie auf stationären Lösungen. Das Produktportfolio besteht aus Basis-Brennstoffzellensystemen PM Basic, Standard-Komplettsystemen PM Package z. B. als Batterieersatz, sowie maßgeschneiderten Systemen PM Turnkey. Proton Motor ist 100-prozentige Tochter von Proton Power Systems plc. Das Unternehmen ist seit Oktober 2006 an der Londoner Börse notiert (Code: PPS).

Weitere Informationen unter www.proton-motor.de oder bei:

Proton Motor Fuel Cell GmbH
Dr. Joachim Kroemer
Benzstraße 7
D-82178 Puchheim
Tel.: +49/89 127 62 65 - 0
Fax: +49/89 127 62 65 - 99
j.kroemer@proton-motor.de
www.proton-motor.de

Puchheim - Veröffentlicht von pressrelations
 




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar