Peugeot 308 - Günstiger Unterhalt dank niedriger Versicherungsklassen
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 13.09.2007 10:54

Peugeot 308 - Günstiger Unterhalt dank niedriger Versicherungsklassen

 

In der Vollkasko-Einstufung bis zu drei Klassen besser als 307



Der Peugeot 308 spielt ab dem 15. September auch unter wirtschaftlichen Aspekten eine Hauptrolle in seinem Segment. Denn die Klassifizierungskommission des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die neue Kompaktklasse-Limousine in der Vollkasko durchweg um zwei bis drei Klassen besser eingestuft als den Vorgänger 307 mit vergleichbarer Motorisierung. Günstige Einstufungen erreichte der 308 auch bei der obligatorischen Haftpflichtversicherung, bei der je nach Version eine Einstufung in die Typklassen 15 bis 17 erfolgte.

Zusammen mit attraktiven Grundpreisen ab 14.950 Euro trägt die niedrige Typklassen-Einstufung dazu bei, dass die Betriebskosten des neuen 308 sehr moderat ausfallen. So wurde die Einstiegsversion mit 1,4-Liter-Benziner (70 kW/95 PS) in die niedrige Vollkasko-Klasse 13 eingestuft - drei Klassen besser als der vergleichbare 307. Die beiden Varianten mit 1,6-Liter-HDi und serienmäßigem FAP-System bescheren den Kunden ebenfalls günstige Prämien, weil sie in die Vollkasko-Typklassen 15 (66 kW/90 PS) und 16 (80 kW/109 PS) und damit um drei Klassen besser eingestuft wurden als die Vorgängerversionen des 307.

Beim neuen 308 haben die Peugeot-Ingenieure die Reparaturfreundlichkeit im Vergleich zum Vorgänger 307 deutlich verbessert. So verfügt der 308 unter anderem über drei Lastpfade vorn zur optimalen Energieaufnahme im Crashfall und einen Leichtmetall-Querträger auf Höhe der Kofferraum-Ladekante, der die Aufprallenergie bei Heckkollisionen wirksam absorbiert.

Bernhard Voß
Tel.: 0681-879 893, Fax: 0681-879 516
E-Mail: bernhard.voss@peugeot.com
PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH
Direktion Presse und Kommunikation
E-Mail: presse@peugeot.de
WWW: www.peugeot-presse.de
Tel:+49 (0) 681/ 879 215
Fax:+49 (0) 681 / 879 545

Saarbrücken - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar