Weniger Schadstoff-Emissionen
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 20.08.2007 21:48

Weniger Schadstoff-Emissionen

 

Umweltfreundliche BERU Innovationen



BERU Produkte sorgen auf der weltgrößten Automobilmesse in zahlreichen Fahrzeugen für weniger Schadstoff-Emissionen und ein deutliches Plus an Sicherheit.

(Ludwigsburg, 17. August 2007) *Sehen, was morgen bewegt": Mit diesem Slogan startet am 13. September 2007 die Internationale Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main. Bereits heute sorgen innovative BERU Produkte in zahlreichen IAA-Neuheiten von Alfa bis VW für mehr Sicherheit und geringeren Schadstoffausstoß.

BERU Zündungstechnik: Hightech-Kerzen für kompakte Motoren

Umweltfreundliche Technologien stehen beim Ludwigsburger Spezialisten für Zündungstechnik, Dieselkaltstarttechnologie, Elektronik und Sensorik seit langem im Focus der Entwickler. *Als führender Spezialist für Dieselkaltstartsysteme und Zündungstechnik für Ottomotoren engagiert sich unser Unternehmen maßgeblich in der Weiterentwicklung der Motorentechnik mit den Zielsetzungen Verbrauchsverbesserung und Abgasreduzierung", erklärt Dr. Rainer Podeswa, BERU Vorstand für Forschung, Entwicklung und Vertrieb Erstausrüstung.

Bei der neuesten Generation von Benzinmotoren gehen die Techniktrends beispielsweise zu mehr Fahrspaß bei gleichzeitig geringerem Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen. Die dazu notwendigen optimierten Brennverfahren und hoch aufgeladenen, kompakten Ottomotoren stellen an Zündkerzen höchste Anforderungen in Sachen Design und Werkstoffwahl. BERU wird dem unter anderem durch schlanke Bi-Hex-Zündkerzen, innovative Keramikmischungen, Zündkerzen mit exakt positionierbaren Körperelektroden und hochpräzise Fertigungsverfahren gerecht.

BERU Dieselkaltstarttechnologie: weniger Emissionen, mehr Leistung

Für eine optimale Verbrennung und einen geringeren Ausstoß von Rußpartikeln und Stickoxiden bei Diesel-Aggregaten sorgt die bereits mehrfach mit Innovationspreisen ausgezeichnete BERU Drucksensor-Glühkerze PSG (Pressure Sensor Glow Plug). Das intelligente BERU Produkt besteht aus dem äußerst robusten Heizstab des BERU Diesel-Schnellstartsystems ISS und einem integrierten Sensor, der den sich schnell ändernden Druck im Brennraum misst und an die Motor-Steuerelektronik weitermeldet. Bereits ab Ende 2007 verbaut einer der weltgrößten Automobilhersteller die BERU PSG serienmäßig in Neufahrzeugen.

Einen maßgeblichen Beitrag zu einer sauberen Umwelt leistet auch das bei einer Vielzahl von Automobilherstellern bereits ab Werk eingebaute Diesel-Schnellstartsystem ISS. Das BERU Instant Start System gewährleistet selbst bei extrem tiefen Temperaturen von bis zu minus 25 Grad Celsius einen *ottomotorischen Schlüsselstart", stabilen Leerlauf, saubere Lastannahme und eine drastische Reduzierung von Ruß und Stickoxid-Emissionen

BERU Elektronik und Sensorik: mit Sicherheit umweltfreundlich

Zahlreiche IAA-Aussteller bieten in ihren Fahrzeugen das 2007 mit dem Allianz-Sicherheitspreis *Genius" prämierte BERU Reifendruck-Kontrollsystem TSS als Serien- oder Sonderausstattung an. Diese BERU Innovation überwacht den Reifendruck während der Fahrt und informiert den Fahrer über Minderdruck sowie schleichenden oder plötzlichen Druckverlust. Dadurch trägt das TSS zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei und hilft außerdem, den Schadstoffausstoß eines Fahrzeugs nachhaltig zu reduzieren.

Fast jeder dritte Pkw ist heute mit falschem Luftdruck unterwegs. Mit gravierenden Folgen für die Umwelt. Sind beispielsweise 0,6 bar zu wenig Druck im Reifen, verbraucht ein Auto laut Expertenschätzungen zirka vier Prozent mehr Kraftstoff. Fachleute gehen davon aus, dass sich durch den richtigen Reifendruck allein in Deutschland jedes Jahr rund 200 Millionen Liter Sprit sparen ließen. Das entspricht etwa einem C02-Ausstoß von 490.000 Tonnen. Hochrechnungen zufolge könnten Autofahrer durch korrekt eingestellten Reifenfülldruck allein in Europa der Umwelt jedes Jahr etwa 26 Millionen Tonnen Kohlendioxid ersparen. Und sich die Kosten für vorzeitig fällige Pneus. 0,6 bar Minderdruck verkürzen die Reifenlebensdauer nämlich um satte 50 Prozent.

262_1: Wachstumspotenziale: BERU Innovationen aus den Produktbereichen Zündungstechnik, Dieselkaltstarttechnologie, Elektronik und Sensorik sorgen für deutlich weniger Schadstoff-Emissionen und entscheidend mehr Sicherheit.

Beru PI: 262
Datum: 17.08. 2007
Zeichen: 3.860

Die Pressebilder stehen Ihnen unter http://www.beru.com/deutsch/aktuelles/presse/20070817-PI262.php
zum Download in hochaufgelöster Form zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
BERU AG
Leiter Zentrale Marketingkommunikation Produktpresse Hans-Peter Vater
Mörikestraße 155
71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141-132-233
Fax: 07141-132-385

Ludwigsburg - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar