Erdgasverflüssigungsanlage in Norwegen
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 30.07.2007 22:25

Erdgasverflüssigungsanlage in Norwegen

 

Linde erhält 100-Millionen-Euro-Auftrag für eine weitere Erdgasverflüssigungsanlage in Norwegen



München, 27. Juli 2007 - Der Technologiekonzern The Linde Group hat von Skangass AS, einem Joint Venture zwischen dem Versorgungsunternehmen Lyse Gass und Finanzinvestor Celsius Invest, einen Auftrag über den schlüsselfertigen Bau einer Erdgasverflüssigungsanlage in Risavika nahe Stavanger, Norwegen, erhalten. Der Auftragswert beträgt rund 100 Millionen Euro.
 
 Die Erdgasverflüssigungsanlage hat eine Kapazität von 300.000 Tonnen pro Jahr und wird ab 2010 Kunden in Skandinavien und im baltischen Raum mit Flüssigerdgas (LNG) versorgen. Die Linde-Tochtergesellschaft AGA Gas AB, Marktführer bei Industriegasen in Schweden, wird ein Sechstel der Gesamtmenge abnehmen und selbst vertreiben.
 
 "Mit diesem Auftrag haben wir unsere führende Position bei mittelgroßen Flüssigerdgas-Anlagen weiter gefestigt", sagte Dr. Aldo Belloni, Mitglied des Vorstands der Linde AG. "Darüber hinaus steigen wir mit diesem Projekt in den strategisch interessanten Flüssigerdgas-Handel ein. Dabei profitieren wir in besonderem Maße von den Synergien zwischen unserem Gase- und Engineering-Geschäft." Mit dem Melkøya-Projekt bei Hammerfest - Europas größte Erdgasverflüssigungsanlage, die in Kürze die Produktion aufnehmen wird - hat die Linde Group ein weiteres wichtiges LNG-Referenzprojekt in Norwegen realisiert.
 
 Dank eines sehr energieeffizienten Verflüssigungsprozesses, den Linde selbst entwickelt hat, wird die neue Anlage wesentlich weniger Emissionen verursachen als vergleichbare Einheiten. Die Nachfrage nach LNG, meist als Ersatz für weniger umweltfreundliche fossile Brennstoffe verwendet, steigt derzeit um rund 10 Prozent pro Jahr. Die neue Anlage ist daher für eine mögliche Kapazitäts­verdopplung konzipiert.
 
 The Linde Group ist ein weltweit führendes Gase- und Engineeringunternehmen, das mit rund 49.000 Mitarbeitern in weltweit über 70 Ländern vertreten ist. Nach der Akquisition der BOC Group plc erzielt das Unternehmen in den Bereichen Industrie- und Medizingase sowie Engineering einen Jahresumsatz von rund 12 Mrd. Euro. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes Wachstum ausgerichtet. Dabei steht vor allem der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen im Blickpunkt.
 
 Weitere Informationen über The Linde Group finden Sie online unter http://www.linde.com
 
 Für weitere Informationen:
 Presse
 Stefan Metz
 Telefon: +49.89.35757-1322
 Investor Relations
 Thomas Eisenlohr
 Telefon: +49.89.35757-1330


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar