Rohstoffkracher mit Megadeal
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Donnerstag, 05.07.2007 11:21

Rohstoffkracher mit Megadeal

 

Trading INSIDER zu Mammut Energy



Mehrere Wochen lang war es laut den Experten von Trading INSIDER ruhig an der Nachrichtenfront von Mammut Energy (TTI; WKN: A0MKW6). Das Management hat aber keinen Urlaub gemacht, im Gegenteil. Es hat im Hintergrund gewerkelt und seine Hausaufgaben erledigt. Herausgekommen ist eine schöne Überraschung für die Investoren.
 
 Im Gebiet von Erath hat das Schweizer Unternehmen nun erneut zugeschlagen. Dort hat man ein Areal von 475 Acres, etwas unter 200 Hektar, erworben, auf dem man bald mit neuen Bohrarbeiten starten möchte. Erath ist für Mammut Energy kein unbekannter Landkreis. Schon zuvor hat man dort 800 Hektar erworben, für die man rund 1,5 Millionen Dollar an Pacht zahlt. Die hohen Aufwendungen sollen sich lohnen. Experten sind von den Gebieten äußerst begeistert. Sie bezeichnen die Gegend als absolut top. Auf den 800 Hektar sollen etwa 20 Bohrungen erfolgen. Experten glauben, dass darunter bis zu 1,5 Milliarden Kubikfuß Gas liegen können.
 
 Das neue Gebiet macht ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Hier sollen acht oder neun Bohrlöcher entstehen. Zunächst müssen jedoch noch die seismischen Untersuchungen abgeschlossen werden. Dann kann das Bohrgerät anrücken. Wenn alles normal läuft, dürfte es im Spätsommer oder im Frühherbst so weit sein. Ein Bohrbeginn im September erscheint also als durchaus realistisch. Welch guten Eindruck Erath auf Ölförderfirmen macht, zeigt alleine ein Detail: Auch Shell, Devon oder Infinity sind vor Ort vertreten und suchen oder fördern in Erath nach dem begehrten Rohstoff.
 
 Ein Detail sollte man dabei nicht verschweigen: Erath ist Teil des Barnett Shale Areals. Was es damit auf sich hat, muss man gar nicht mehr explizit sagen. Barnett Shale ist das Top-Rohstoffgebiet der USA, vor allem die Förderung von Gas steht hier im Vordergrund. Während das ganze Gebiet etwa 9 Millionen Acres umfasst, wird auf gerade mal 0,5 Millionen Acres derzeit wirklich produziert. Welche riesige Flächen da noch brachliegen, sollten sich Investoren lieber gar nicht ausmalen. Ein irrsinniges Potenzial! Bisher gibt es rund 200 Bohrgestelle in der Region, die die wertvollen Rohstoffe an die Oberfläche fördern.
 
 Bald kommen ein paar weitere dazu, wenn die Pläne von Mammut Energy aufgehen. Insgesamt rechnet das Unternehmen mit rund 90 Bohrungen auf den eigenen Gebieten. Mammut Energy hält Rechte an etwa 4.500 Acres. Das ist aber nur ein guter Anfang. In der Planung sind weitere Zukäufe. Die entsprechenden Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Smarte Investoren sehen: Mammut Energy wächst immer weiter - mehr und mehr wertvolles Land wird in das Unternehmen eingebracht. Nur der Kurs hat diese Erfolge noch nicht übernommen. Hier ist es in den vergangenen Wochen zu Rückschlägen gekommen. Im Juni wurde aber ein Boden gefunden, der die Wende eingeleitet hat. Seitdem geht es insgesamt wieder leicht aufwärts. Kein Wunder, bei solchen Nachrichten. Und das Unternehmen macht klar, dass es noch tausende Acres im Auge hat. Da steckt nach Einschätzung der Experten eine Menge Potenzial dahinter.
 
 Aussender:
 Trading INSIDER
 http://www.tradinginsider.com
 
 Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich. Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
 
 Betreffendes Unternehmen:
 Name: Mammut Energy AG
 
 Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar