Hessens erste Biogasanlage
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 02.07.2007 11:14

Hessens erste Biogasanlage

 

Bauarbeiten für Hessens erste Biogasanlage mit Einspeisung haben begonnen



29.6.2007: DARMSTADT (blu) - Die Bauarbeiten in Darmstadt-Wixhausen für die erste hessische Biogasanlage mit Einspeisung ins reguläre Erdgasnetz haben begonnen. Das Regierungspräsidium Darmstadt hat in einem Bescheid den vorzeitigen Baubeginn erlaubt, wie die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) mitteilte. Auf einer Fläche von 13.500 Quadratmetern finden in den nächsten Wochen umfangreiche Erdarbeiten statt. Eine Baufirma trägt den landwirtschaftlich wertvollen Mutterboden ab, der zwischengelagert wird. Danach beginnt der Aushub, um Fundamente für die Anlagen herzustellen.

Auf dem Gelände des Wixhäuser Landwirtschaftsmeisters Hartwig Jourdan entsteht ein 190 auf 34 Meter großes Silo für die Lagerung der nachwachsenden Rohstoffe. Es soll im August zum Beginn der Maisernte fertig sein. Errichtet werden zudem drei große Behälter, in denen das Biogas produziert wird, und eine Anlage, die das gereinigte Biogas in das Erdgasnetz der HSE einspeist. Jourdan ist Betriebsführer der Anlage und Lieferant der Biomasse.

Die Arbeiten sind nach Angaben der HSE im Zeitplan. Die Biogasproduktion startet voraussichtlich Ende dieses Jahres, die Einspeisung ist ab Anfang 2008 möglich. Die Investitionskosten für die Anlage betragen 3,5 Millionen Euro. Sie wird mit nachwachsenden Rohstoffen (überwiegend Maissilage und Roggenschrot) sowie mit Gülle betrieben. Aus 12.550 Tonnen organischen Stoffen entstehen pro Jahr 2,5 Millionen Kubikmeter Biogas. Diese Menge reicht aus, um ein Neubaugebiet mit über 650 Ein-Familien-Häusern zu versorgen. Die Anlage spart jährlich fast 3.500 Tonnen des schädlichen Treibhausgases Kohlendioxid ein.

Im Rahmen eines Aktionsprogrammes will die HSE in den nächsten Jahren weitere Bioenergie-Anlagen in Südhessen bauen.

HEAG Suedhessische Energie AG (HSE)
Konzernkommunikation
Frankfurter Str.100
64293 Darmstadt
Telefon: 06151 701-1152 oder -1153
Telefax: 06151 701-1159
E-Mail: presse@hse.ag

Darmstadt - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar