Rohstoffrakete erhält grünes Licht vom Staat
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 06.06.2007 14:57

Rohstoffrakete erhält grünes Licht vom Staat

 

Trading INSIDER zu Sao Luis Mining



Die Woche fängt nach Ansicht der Experten von Trading INSIDER für den amerikanischen Diamantenexplorer Sao Luis Mining (F5G; WKN: A0KEAU) gut an. Der Kurs geht am Montag gleich zu Handelsbeginn deutlich nach oben. Es wäre keine Überraschung, wenn er sich bald über die Höchststände der vergangenen Wochen hinwegsetzen könnte. Die nötige Kraft ist vorhanden. Gestützt wird all dies durch gute Nachrichten, die jüngst aus Brasilien eintrafen.
 
 Gleich im Doppelpack können die Manager von Sao Luis Mining positive Meldungen verbreiten. Beides wirkt sich dabei sehr deutlich auf die Diamantenförderung aus - und damit auf den Wert des Unternehmens, der immer weiter zunimmt. Anlegern ist bekannt, dass die brasilianische Umweltbehörde die Liegenschaft 231 von Sao Luis Mining und seinem Partner SL Mineradora Ltda. in den vergangenen Tagen genau unter die Lupe genommen hat. Man hat in den überprüft, ob alles entsprechend den brasilianischen Regeln verläuft. Die gute Nachricht: Es ist alles in Ordnung. Die Umweltbehörde hat jetzt grünes Licht für die Förderung gegeben.
 
 Die Zeit der Stichproben ist damit endgültig Vergangenheit. Man kann die Produktion wie geplant wieder voll aufnehmen. Was noch fehlt, ist eine offizielle Lizenz der Umweltbehörde. Dies ist aber nur ein formaler Akt, der nach der Untersuchung kein Problem darstellt. Sao Luis Mining rechnet damit, dass die Lizenz noch in dieser Woche in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia ausgestellt wird.
 
 Damit steht dem Abbau der Diamanten nichts mehr im Wege. Die geologischen Studien und Gutachten lassen einiges erwarten. Pro Kubikmeter Gestein geht man auf der Liegenschaft 231 von 1,645 Karat Diamanten aus. Umgerechnet auf das gesamte Areal kommt man damit auf fast 12,7 Millionen Karat an funkelnden Steinen. Legt man den aktuellen Marktpreis zugrunde, findet das Unternehmen hier einen Schatz im Wert von rund 300 Millionen Dollar. Zur Erinnerung: Diese Ausbeute ist das, was man an der Oberfläche "abkratzen" kann. Die möglichen Diamantenablagerungen in tieferen Schichten sind dabei noch überhaupt nicht berücksichtigt. Stellt man hier genauere Untersuchungen an, muss man die Zahlen wohl deutlichst nach oben korrigieren.
 
 Denn sobald die Lizenz der Behörde erteilt wird, startet die Produktion auf Hochtouren. Zwei neue, mobile Maschinen sind auf der Liegenschaft 231 installiert worden. Eine weitere, größere Maschine soll noch im laufenden Monat ihren Dienst aufnehmen. Damit sollte es möglich sein, die monatliche Diamantenproduktion auf 5.000 bis 7.000 Karat zu bringen. Sobald die neue Großmaschine aus Südafrika auf dem Areal eintrifft, erwarten die Manager einen Anstieg auf 25.000 bis 30.000 Karat im Monat!
 
 Gute Nachrichten kommen auch von der benachbarten Liegenschaft 117. Die Probebohrungen bringen dort immer bessere Ergebnisse hervor. Die Bohrungen aus dem Mai ergaben einen Durchschnittswert von 0,664 Karat Diamanten pro Kubikmeter Gestein. Die neuesten Proben kommen zu noch besseren Ergebnissen, zuletzt ergaben sich Werte von 1,05 Karat pro Kubikmeter. Absolutes Highlight war dabei ein 6,5 Karat schwerer Edelstein, der auf der Liegenschaft gefunden wurde.
 
 Die Arbeiten in Brasilien machen also große Fortschritte. Die jüngsten Meldungen steigern den Unternehmenswert von Sao Luis Mining nach Einschätzung der Experten noch weiter. Man darf gespannt sein, was die weiteren Probebohrungen auf Areal 117 bringen. Da kann noch einiges geschehen. So wie beim Kurs. Der steigt zur Freude der Anleger Sao Luis Mining stetig.
 
 Aussender:
 Trading INSIDER
 http://www.tradinginsider.com
 Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich. Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.
 
 Betreffendes Unternehmen:
 Name: Sao Luis Mining
 
 Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar