Energiesparende Fahrweise
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Dienstag, 05.06.2007 15:43

Energiesparende Fahrweise

 

wichtiger Baustein für das Klimaschutzprogramm der Bahn



CO2-Emission seit 2002 um mehr als elf Prozent reduziert / DB AG präsentiert Engagement für Klimaschutz auf der Woche der Umwelt
 
 (Berlin, 4. Juni 2007) Die Bahn ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel und in Sachen CO2-Einsparung beispielhaft für den Verkehrssektor: Um mehr als elf Prozent hat die DB AG ihren spezifischen CO2-Ausstoß seit dem Start ihres Klimaschutzprogramms im Jahr 2002 bereits vermindert. Insgesamt 20 Prozent der CO2-Emission will die Bahn bis 2020 einsparen. „Umweltfreundliche Mobilität ist unsere Kernkompetenz. Damit ersparen wir der Umwelt schon heute rund zehn Millionen Tonnen CO2 im Jahr“, so Joachim Kettner, Leiter des Bahn-Umwelt-Zentrums.
 
 Wichtige Säule des konzernweiten Klimaschutzprogramms ist die Energiesparende Fahrweise. 14.000 Lokführer des Personenverkehrs und 5.400 Lokführer der Güterverkehrstochter Railion hat das Unternehmen bereits geschult, Ressourcen schonend zu fahren. Denn bewusstes Beschleunigen und eine kontinuierliche Durchschnittsgeschwindigkeit sparen erhebliche Mengen an Energie. Durch ihre hohe kinetische Energie können die Züge mit ausgeschalteten Motoren kilometerweit ausrollen. In Zahlen heißt das: Auf der Fahrt zwischen Hamburg und München kann ein ICE bis zu 4000 Kilowattstunden Strom einsparen - das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts.
 
 Die energiesparende Fahrweise präsentiert die Deutsche Bahn AG auf einer Fachausstellung anlässlich der „Woche der Umwelt“, zu der das Bundespräsidialamt gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) am 5. und 6. Juni 2007 eingeladen hat. Mit einem Ausstellungsstand und einem Fachforum zum Thema „Klimafreundliche Logistik“ stellt sich die Bahn den Fragen der Fachbesucher. An einem speziellen Fahrsimulator können die Besucher darüber hinaus selbst einmal Lokführer spielen und durch überlegte Fahrmanöver möglichst viel Energie einsparen.
 
 Herausgeber: Deutsche Bahn AG
 Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
 Verantwortlich für den Inhalt:
 Konzernsprecher Oliver Schumacher
 
 
 Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar