Nachrüsten mit Dieselrußfiltern für einen umweltfreundlicheren Nutzverkehr
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Montag, 04.06.2007 11:19

Nachrüsten mit Dieselrußfiltern für einen umweltfreundlicheren Nutzverkehr

 

30. Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung



Heute tritt die 30. Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung in Kraft. Die von Bundesminister Wolfgang Tiefensee vorgelegte Verordnung regelt den Einsatz von Dieselrußfiltern bei schweren Lkw und Bussen. Mit der Verordnung werden die technischen Anforderungen an Partikelminderungssysteme festgelegt. Sie schließt an die seit Februar 2006 für die Aus- bzw. Nachrüstung von Diesel-Personenkraftwagen geltenden Vorschriften an. Künftig können somit Lkw mit Rußfiltern nachgerüstet werden. Bundesminister Tiefensee dazu heute in Berlin: "Mit den neuen Regelungen wird der Lkw-Verkehr umweltfreundlicher und die Belastung mit gesundheitsgefährdenden Feinstäuben wird vermindert."
 
 Die Verordnung enthält die Definition von Partikelminderungsklassen (PMK) und die Festlegung von technischen Mindestanforderungen, die Diesel-Nutzfahrzeuge/mobile Maschinen sowie die für die Nachrüstung dieser Kraftfahrzeuge entwickelten Partikelminderungssysteme (z.B. Dieselpartikelfilter) einhalten müssen. Dazu gehören Anforderungen an die Dauerhaltbarkeit und die Reinigungswirkung der eingesetzten Systeme. Zudem werden auf Euro-1-Kraftfahrzeuge abgestimmte Nachrüstungsanforderungen vorgegeben.
 
 Gleichzeitig werden die verkehrsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, auf die in anderen Gesetzen oder Verordnungen bei der Gewährung von Benutzervorteilen wie Ausnahmen von Fahrverboten in bestimmten Zonen (Kennzeichnungsverordnung) oder bei der Mauthöhenverordnung Bezug genommen werden kann.
 
 Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
 Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
 Bürgerservice
 Invalidenstraße 44
 10115 Berlin
 E-Mail: buergerinfo@bmvbs.bund.de
 
 Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar