Kernkraftwerk Grohnde
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Mittwoch, 30.05.2007 11:40

Kernkraftwerk Grohnde

 

Nach Revision wieder in Betrieb



HANNOVER/GROHNDE. Nach Abschluss des diesjährigen Brennelementewechsels und der damit verbundenen Revision ist das Kernkraftwerk Grohnde seit gestern (Montag) wieder am Netz, berichtete die Sprecherin des Umweltministeriums. Während der Revision - die am 08. Mai begonnen hatte - sind 52 der insgesamt 193 Brennelemente des Reaktorkerns gegen neue ausgetauscht worden. Eine Vielzahl von routinemäßige Prüfungen und Instandhaltungsmaßnahmen wurden durchgeführt. Im Rahmen der Revision sind dem Umweltministerium zwei Vorkommnisse nach der Meldekategorie N (Normal) fristgerecht angezeigt worden:
 
 - automatische Auslösung der Reaktorschnellabschaltung während des Abfahrens der Anlage,
 - gebrochener Schraubenbolzen an einer Kühlmittelpumpe des Reaktorkühlsystems.
 
 Die erforderlichen technischen Maßnahmen zur Beseitigung der Ursachen dieser Funktionsfehler und Schäden sind vorgenommen worden.
 
 Alle für die nukleare Sicherheit bedeutsamen Revisionsarbeiten sind vom Niedersächsischen Umweltministerium und zugezogenen Sachverständigen des TÜV Nord sowie des Germanischen Lloyd intensiv kontrolliert und überprüft worden.
 
 Kontakt:
 Jutta Kremer-Heye
 Tel.: 0511/120 - 3426
 Unsere Internet-Seiten: www.mu.niedersachsen.de
 E-Mail: pressestelle@mu.niedersachsen.de
 Fax der Pressestelle: 0511/120 - 3699
 Postanschrift: Archivstr. 2, 30169 Hannover
 
 Hannover - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar