Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Dienstag, 08.05.2007 14:36

Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

 

Umweltministerin Conrad bewilligt rund 62.000 Euro für Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz



Mit insgesamt 62.250 Euro fördert das rheinland-pfälzische Umweltministerium in diesem Jahr die Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. "Damit stellen wir landesweit eine kostenlose Energie-Erstberatung sicher und sorgen dafür, dass die Beratungsangebote ausgeweitet werden", so Umweltministerin Margit Conrad.

Ein Teil der Fördersumme fließt in die stationäre Energieberatung der Verbraucherzentrale. Trotz Finanzierung durch das Bundeswirtschaftsministerium verbleibt für den Ratsuchenden ein Kostenanteil von fünf Euro. Um dennoch eine kostenlose Beratung anbieten zu können, wird das Land Rheinland-Pfalz wie schon 2006 auch in diesem Jahr diese Kosten übernehmen. Auch soll die Energieberatung vor Ort ausgebaut werden, um flächendeckende und vebrauchernahe Beratung anbieten zu können. Die Verbraucherzentralen bieten derzeit an 40 Standorten in Rheinland-Pfalz regelmäßige Beratungen an. Zusätzlich wird eine landesweite Telefonberatung angeboten und auf 20 Stunden pro Woche ausgeweitet.

Margit Conrad: "Die qualifizierte Beratung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Energieeinsparung in den Gebäuden. Dass sie kostenlos als Erstberatung zum Einstieg angeboten wird soll Hürden und mögliche Vorbehalte abbauen. Wir wollen mehr und vor allem auch eine bessere Sanierung. Diese Förderung steht deswegen im Zusammenhang mit der vor wenigen Wochen gestarteten rheinland-pfälzischen Energieeinsparkampagne "Unser Ener macht mit - Unsere beste Energie ist gesparte Energie." Informationen über das Beratungsangebot der Verbraucherzentralen und die weiteren Angebote in Rheinland-Pfalz gibt es auf der Internetseite der Kampagne www.unserEner.de. Hier finden sich auch umfangreiche Informationen über Förderprogramme beim energiesparenden Bauen und Sanieren.

http://www.mufv.rlp.de/index.php?id=3982

Verantwortlich für den Inhalt: Stefanie
Mittenzwei Kaiser-Friedrich-Str. 1
55116 Mainz
Telefon: 06131-164645
Telefax: 06131/164649
e-mail: presse@mufv.rlp.de

Mainz - Veröffentlicht von pressrelations




Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar