Mehr Tempo beim Klimaschutz:
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Samstag, 31.03.2007 16:59

Mehr Tempo beim Klimaschutz:

 

Energische nationale Massnahmen notwendig



Anlaesslich der heute vom Bundesumweltamt veroeffentlichten Daten zum Kohlendioxidausstoss im Jahr 2006 erklaert der klimaschutzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Frank
 Schwabe:
 
 Nach der heutigen Veroeffentlichung des Umweltbundesamtes, woraus hervorgeht, dass im vergangenen Jahr die CO2-Emissionen um 0,6 Prozent gestiegen sind, fordern wir den Koalitionspartner dazu auf, gemeinsam das Tempo zur Verabschiedung nachhaltiger Klimaschutzmassnahmen zu erhoehen.
 
 Wir sind zu langsam. Es reicht nicht aus, international richtige Vorgaben zu machen. Wir muessen jetzt national handeln. Noch in diesem Jahr gilt es, sowohl ein Gesetz fuer Regenerative Waermegewinnung, die Novellierung des KWK-Gesetzes als auch eine klimagerechte Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetzes auf den Weg zu bringen. Hier sollte die Union nicht laenger bremsen.
 
 Die Konjunktur verursacht - bedingt durch eine hoehere Industrieproduktion und einen erhoehten Energiebedarf - automatisch einen Anstieg der CO2-Emission. Ohne die Foerderung der Erneuerbarer Energien waere der CO2-Anstieg allerdings deutlich drastischer ausgefallen: Etwa elf Millionen Tonnen wurden vor allem durch Windkraft, Wasserkraft und Biomasse eingespart. Das macht klar: Wenn Deutschland die 21 Prozent Minderung bis 2012 und die vom Bundestag angestrebte Minderung von 40 Prozent bis 2020 erreichen will, muessen jetzt die Anstrengungen im Bereich Energieeffizienz und Erneuerbare Energien verstaerkt werden. Eine Pause koennen wir uns nicht leisten.
 
 © 2007 SPD-Bundestagsfraktion - Internet: http://www.spdfraktion.de
 
 Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar