Förderung für Rußpartikelfilter
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Samstag, 10.03.2007 11:48

Förderung für Rußpartikelfilter

 

Viertes Gesetz zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes



Der Bundesrat hat heute einem Gesetz zugestimmt, das den nachträglichen Einbau von Rußpartikelfiltern in Diesel-Pkw steuerlich fördert. Die Länder unterstützen damit das Ziel, die gesundheitsschädigende Feinstaubbelastung der Luft zu mindern.

Bei Einbau eines Filters kann die Kraftfahrzeugsteuer - auch rückwirkend - um bis zu 330 Euro reduziert werden. Im Gegenzug müssen Halter nicht nachgerüsteter Diesel, die den voraussichtlichen Euro-5-Grenzwert nicht erreichen, zukünftig eine erhöhte Kfz-Steuer zahlen. Oldtimer sind von der Regelung ausgenommen. Für die Haushalte der Länder, denen die Kraftfahrzeugsteuer zusteht, bedeutet das Gesetz in den ersten beiden Jahren Einnahmeausfälle von über 100 Millionen Euro. Ab dem Jahr 2010 wird mit Mehreinnahmen gerechnet. Das Gesetz soll am 1. April 2007 in Kraft treten. Drucksache 140/07 (Beschluss)

Bundesrat
Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Besucherdienst, Eingaben
Hausanschrift:
Leipziger Straße 3-4
10117 Berlin
Postanschrift:
11055 Berlin
Telefon: 030 18 9100-0 / -172




Quelle: www.pressrelations.de


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar