Plakettenverordnung - Liste betroffener Fahrzeuge wird nachgebessert
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Samstag, 10.03.2007 11:46

Plakettenverordnung - Liste betroffener Fahrzeuge wird nachgebessert

 

ADAC rät zum Abwarten beim Plakettenkauf



09.03.2007 - Der ADAC weist nochmals daraufhin, dass der Kauf von Plaketten, die künftig zum Autofahren in Umweltzonen berechtigen, zum jetzigen Zeitpunkt nicht nötig ist. „Panikkäufe sind völlig Fehl am Platz“, so ADAC-Vizepräsident für Verkehr, Dr. Erhard Oehm. „Die Autofahrer sollten zunächst abwarten, wann und wo Umweltzonen eingerichtet werden. Erst dann sollte man an den Kauf der Plakette denken“, so Oehm.
 
 Wie der ADAC erfahren hat, werden zunächst eventuell Stuttgart und andere Städte in der Umgebung im Juli dieses Jahres eine Umweltzone einrichten. Nachdem nun die Bundesregierung Bereitschaft signalisiert hat, die Liste der von Fahrverboten betroffenen Fahrzeuge noch einmal nachzubessern, werden möglicherweise weitere Regionen in Deutschland noch in diesem Jahr folgen. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Start erst im Jahr 2008.
 
 Viele Kommunen hatten die Einführung von Umweltzonen vertagt, weil auch die rund 4,6 Millionen Pkw mit geregeltem Katalysator nach US-Norm keine Plakette erhalten sollten. Der ADAC hatte mehrfach den Bundesumweltminister aufgefordert, diese Fahrzeuge von der Liste zu streichen, weil sie genauso sauber sind wie Benziner, die in Euro 1 eingruppiert werden und eine grüne Plakette erhalten. Das jetzige Einlenken der Regierung ist nach Ansicht des Clubs daher ein Schritt in die richtige Richtung. Der ADAC weist aber weiterhin darauf hin, dass Pkw nur zu einem geringen Teil zur Feinstaubbelastung betragen und daher Fahrverbote kaum geeignet sind, eine wirksame Verbesserung der Luftqualität zu erreichen. Dieser massive Eingriff in die Mobilität vieler Bürger ist nicht verhältnismäßig und wird daher vom ADAC abgelehnt.
 
 Rückfragen:
 Andreas Hölzel
 Tel.: 089/ 76 76-5387
 
 München - Veröffentlicht von pressrelations


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar