Mehr Biodiesel an Tankstellen verkauft
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Sonntag, 29.01.2006 10:56

Mehr Biodiesel an Tankstellen verkauft

 

Baden-Württemberg ist vor Bayern und Niedersachsen neuer Spitzenreiter beim Biodieselabsatz an Tankstellen



Berlin, Januar 2006 – Baden-Württemberg hat 2005 mit einer an Tankstellen verkauften Biodieselmenge von über 88 Mio. Litern die bisherigen Top-Seller Bayern und Nordrhein-Westfalen an der Spitze der Länderwertung abgelöst. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e. V. (AGQM) bei den deutschen Biodieseltankstellen.
 
 Steigerungen beim Biodieselabsatz gab es auch in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Als Biodieselhauptstadt Deutschlands kann ohne Zweifel Hamburg bezeichnet werden. Mit fast 27 Mio. Litern gehört die Stadt nunmehr in die Spitzengruppe der Biodiesel-Anwender.
 
 Die Analyse der AGQM zeigt, dass der Zuwachs gegenüber 2004 nahezu ausschließlich auf den Verkauf von Biodiesel an Nutzfahrzeugbetreiber zurückzuführen ist. Im Bundesdurchschnitt wurden 53 Prozent des Biodiesels an öffentlichen Tankstellen an Nutzfahrzeuge abgegeben. Die außergewöhnlichen Steigerungen beim Preis für Mineralöldiesel und die von führenden Nutzfahrzeugherstellern erteilten Freigaben für die Anwendung von Biodiesel haben diese Entwicklung forciert. Ob sich diese erfolgreiche Tendenz fortsetzt, hängt im hohen Maße vom Ausgang der aktuellen Diskussionen zur Besteuerung von Biodiesel ab.
 
 Auch die Qualität von Biodiesel ist entscheidend für die weitere Entwicklung des Biodieselmarktes. Hier gibt es Positives zu vermelden, denn etwa 1.400 der 1.900 Biodiesel-Tankstellen haben sich inzwischen dem Qualitätssicherungssystem der AGQM angeschlossen, das dem Anwender eine zusätzliche Sicherheit bietet. Die relevanten Tankstellen sind durch das Kontrollzeichen der AGQM an den Zapfsäulen für jedermann klar erkennbar. Ein entsprechender Vertrag verpflichtet die Tankstellen, ausschließlich normgerechten Biodiesel anzubieten und im Falle von auftretenden Problemen die Rückverfolgbarkeit der Ware abzusichern. Unangemeldete Kontrollen an diesen Tankstellen in Verbindung mit Kontrollen bei Herstellern und Lagerunternehmen komplettieren dieses System. Transport- und Handelsunternehmen wird zudem Unterstützung beim sachgerechten Umgang mit dem Produkt geboten.


Quelle: www.pressrelations.de


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar